Fußgänger überfahren

&copy Bilderbox
&copy Bilderbox
Ein Detektiv ist am Mittwoch im Wiener Straflandesgericht wegen absichtlicher schwerer Körperverletzung zu 18 Monaten bedingter Haft verurteilt worden.

Der 31-jährige Mann hatte am 1. Juli 2006 an einer Kreuzung in Wien-Floridsdorf einen Fußgänger nieder gefahren und schwer verletzt. Der Schuldspruch ist nicht rechtskräftig, der Lenker meldete Rechtsmittel an.

Nach einem launigen Abend war der Detektiv mit seiner Lebensgefährtin auf dem Heimweg, als ein Passant die Straße überquerte, obwohl die Fußgänger-Ampel Rot zeigte. Der 31-Jährige blieb zwar stehen, dürfte sich aber über den Mann geärgert haben, der nun die Straße überquerte. Er stieg laut Anklage auf’s Gaspedal und stieß diesen zu Boden. Der 22-jährige Bursch erlitt einen mehrfachen Beckenbruch und musste wochenlang im Spital behandelt werden.

Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen