Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Für Djokovic ist Olympia-Absage wegen Zika-Virus undenkbar

Djokovic will mehr Informationen zu Zika
Djokovic will mehr Informationen zu Zika
Eine Absage der Olympischen Spiele in Rio de Janeiro wegen des Zika-Virus ist aus Sicht des Tennis-Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic undenkbar. Viele Athleten und Besucher hätten Anreise und Unterkunft für ihren Besuch im August schon geplant, sagte der Serbe am Samstagabend bei den French Open in Paris.


Nach seinem Einzug ins Achtelfinale war Djokovic auf den offenen Brief von mehr als 150 Gesundheitsexperten angesprochen worden, die eine räumliche oder zeitliche Verschiebung der Spiele empfehlen. “Ehrlich gesagt, weiß ich nicht mehr, was ich denken soll”, sagte Djokovic. “Ich brauche mehr Informationen, damit ich detaillierter darüber reden kann. Aber im Moment plane ich, bei Olympia zu spielen.” Daran habe sich nichts geändert.

Aber man müsse sehen, was passiert, fügte er hinzu. Über eine Absage nachzudenken, sei undenkbar, erklärte der 29-Jährige. Die Gesundheit stehe jedoch im Mittelpunkt. Djokovic rief dazu auf, nicht nur an die Besucher der Spiele in Rio zu denken, sondern auch an die dortigen Bewohner. Über sie werde nicht allzu viel geredet. “Wir müssen aus verschiedenen Blickwinkeln schauen, um die richtigen Schlüsse zu ziehen”, mahnte Djokovic.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Tennis
  • Für Djokovic ist Olympia-Absage wegen Zika-Virus undenkbar
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen