Für die Versorgungssicherheit: Aussetzung der Lkw-Fahrverbote verlängert

Das Aussetzen der Lkw-Fahrverbote wurde verlängert.
Das Aussetzen der Lkw-Fahrverbote wurde verlängert. ©dpa-Zentralbild/Patrick Pleul
Um die Versorgung sicherzustellen, wurde das österreichweite Wochenendfahrverbot für Lkw ab 7,5 Tonnen bis zum 19. April ausgesetzt.
Lenk- und Ruhezeiten ausgesetzt

Die österreichweiten Wochenendfahrverbote für Lkw ab 7,5 Tonnen werden über den zuletzt geplanten 3. April hinaus ausgesetzt. Die Lockerung wurde am Mittwoch bis 19. April verlängert, wie ein Sprecher der zuständigen Ministerin Leonore Gewessler (Grüne) auf Anfrage der APA sagte. Es geht um die Versorgungssicherheit mit medizinischen Produkten und Waren des täglichen Bedarfs in der Coronakrise.

Aussetzung der Lkw-Fahrverbote von bayerischen Innenminister begrüßt

Schon bei der ersten Aussetzung der Fahrverbote Mitte März sprach Gewessler von einer engen Abstimmung mit Italien und Deutschland. Heute begrüßte der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU) die Entscheidung in Wien. "Für das abgestimmte Vorgehen bin ich der österreichischen Regierung sehr dankbar", sagte er laut dpa.

Aktuelle News zur Coronakrise

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Für die Versorgungssicherheit: Aussetzung der Lkw-Fahrverbote verlängert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen