"Fuck you and the police": Aggressiver Randalierer in Wien-Alsergrund festgenommen

Die Polizei nahm den Mann fest.
Die Polizei nahm den Mann fest. ©APA (Sujet)
Am Sonntag nahm die Polizei einen 36-Jährigen nach kurzer Flucht in Wien-Alsergrund fest, nachdem dieser sich äußerst aggressiv verhielt und einen Beamten mit Faustschlägen attackieren wollte.

Am 27. Mai 2018 gegen 07:00 Uhr wurden zwei Streifenwägen des Stadtpolizeikommandos Josefstadt wegen eines Raufhandels zur U-Bahnstation Nußdorfer Straße beordert. Beim Eintreffen konnten die Beamten mehrere Männer wahrnehmen, die dort rauften, wobei einer davon – der in weiterer Folge 36-jährige Tatverdächtige – beim Erblicken der Beamten die Flucht ergriff.

Flüchtiger schrie “Fuck you and the police”

Ein Polizist, der gerade seinen Fußstreifendienst versah, hörte via Funk von dem Einsatz, meldete sich unterstützend hinzu und verfolgte den Tatverdächtigen. Als dieser versuchte in ein Stiegenhaus am Währinger Gürtel zu gelangen, konnte der Beamte ihn einholen und anhalten.

Von Beginn an verhielt sich der Mann äußerst aggressiv, beschimpfte den Polizisten, schrie herum und gestikulierte wild mit seinen Händen. Unter anderem schrie er mehrmals die Worte “Fuck you and the police”.

36-Jähriger nach Einsatz von Pfefferspray in Wien festgenommen

Trotz mehrmaliger Abmahnungen stellte er sein Verhalten nicht ein. Als er begann, auf den Beamten zuzugehen und mit den Fäusten Luftmaschen in seine Richtung zu schlagen, setzte der Polizist Pfefferspray ein und nahm den renitenten Mann gemeinsam mit unterstützend angeforderten Beamten fest.

Der 36-Jährige wurde wegen Lärmerregung, Anstandsverletzung und aggressiven Verhaltens angezeigt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 9. Bezirk
  • "Fuck you and the police": Aggressiver Randalierer in Wien-Alsergrund festgenommen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen