AA

Fußball-Miniliga 2011: Aspernallee setzt sich durch

Großartige Siege für die GTVS Aspernallee. Das Publikum zeigte sich von den Mannschaften begeistert.
Großartige Siege für die GTVS Aspernallee. Das Publikum zeigte sich von den Mannschaften begeistert. ©Pressefoto Votava / PID
In der Volksschul-Miniliga konnten die Mädchen und Burschen an die GTVS Aspernallee den Sieg davon tragen. Hunderte begeisterte Fans und Lehrkräfte feuerten die Sportler im Wiener Ernst-Happel-Stadion an.

In zwei spannenden Finalspielen erkämpften am Dienstag, den 7. Juni 2011, im Wiener Ernst-Happel-Stadion in 1020 Wien die Mädchen- und die Burschenmannschaft der GTVS Aspernallee den Sieg in der Volksschul-Miniliga. Hunderte begeisterte Fans und Lehrkräfte feuerten die Sportler lautstark an. “Ich gratuliere allen, die an der Miniliga teilgenommen haben, besonders natürlich den Siegerinnen und Siegern”, so Sportstadtrat Christian Oxonitsch, der nicht nur von den sportlichen Leistungen begeistert war: ” So eine großartige Stimmung würde ich mir bei allen Fußballmatches wünschen. Besonderer Dank gilt natürlich den Veranstaltern, allen Helfern, Trainern, den Sponsoren und den engagierten Pädagoginnen, die dazu beitragen, dass die Veranstaltung ein voller Erfolg wird”, so Oxonitsch.

GTVS Aspernallee hatte bei Miniliga die Nase vorn

Die Burschenmannschaft der GTVS Aspernallee schlug die Mannschaft der GTVS Zieglergasse in einem ausgeglichenen Match mit 1:0. Bei den Mädchen spielte die Aspernallee gegen die GTVS Schumpeterweg. Das sehr kämpferische Match konnten die Fußballerinnen der Aspernallee mit einem 3:0 Sieg klar für sich entscheiden.

Das Turnier der Miniliga wird in zwei Altersgruppen jeweils für Mädchen und Buben ausgetragen. Seit 1994 ist die Teilnehmerzahl von ca. 30 auf über 100 Teams angewachsen. Das bedeutet, dass nunmehr etwa 1.500 Wiener Volksschüler aus rund 50 Schulen pro Saison mitspielen.

Meiereistraße 7, 1020 Wien, Austria

  • VIENNA.AT
  • Wien-Fußball
  • Wien - 2. Bezirk
  • Fußball-Miniliga 2011: Aspernallee setzt sich durch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen