Fußball-Legenden sponsern Sportplatz der Stadt Wien

GOFUS-Fußballlegenden Günther Kaltenbrunner und Manfred Zsak übergaben Sportstadtrat Oxonitsch und Vbgm Ludwig einen Scheck in der Höhe von 17.000 Euro
GOFUS-Fußballlegenden Günther Kaltenbrunner und Manfred Zsak übergaben Sportstadtrat Oxonitsch und Vbgm Ludwig einen Scheck in der Höhe von 17.000 Euro ©Votava
Im Josef-Bohmann-Hof in der Donaustadt soll eine Spiel- und Sportwiese für Kinder und Jugendliche entstehen. "Golfende Fußballer" spenden dafür nun 17.000 Euro.

Im Josef-Bohmann-Hof in der Donaustadt soll eine Spiel- und Sportwiese für Kinder und Jugendliche entstehen. Das Projekt erhält nun prominente Unterstützung vom Verein “GOFUS” (Golfende Fußballer). So stellten sich heute, dem 4. Dezember, die GOFUS-Vorstände und Fußballlegenden Franz Zefferer und Günter Kaltenbrunner, sowie Projektpate Manfred Zsak bei Jugendstadtrat Christian Oxonitsch und Wohnbaustadtrat Vizebürgermeister Michael Ludwig mit einen Scheck im Wert von 17.000 Euro ein. “Der Sportplatz ist ein Musterbeispiel für Partizipation. Kinder und Jugendliche haben aktiv bei der Gestaltung des Platzes mitgeplant und zahlreiche Unterstützer helfen nun bei der Umsetzung”, so Oxonitsch.

Von der Gstätten zum Sportplatz

Bis zum Frühling soll sich die Gstätten im Josef-Bohmann-Hof in eine Spiel- und Sportwiese verwandeln. Die Arbeiten haben bereits begonnen. Die alte Grasnabe wird auf eine Fläche von etwa 1.500 Quadratmetern abgetragen, der Boden geebnet, neues Gras gepflanzt und Tore werden aufgestellt. Der neue Platz ist ab Frühjahr 2010 bespielbar. Die Kosten belaufen sich insgesamt auf 65.000 Euro.

Ein tolles Projekt und viele Unterstützer

Für das Projekt gibt es zahlreiche Förder. Finanziert wird der Sportplatz von der Stadt Wien (MA 13 – Fachbereich Jugend/ Pädagogik)sowie aus Mitteln des 22. Bezirkes. Mit GOFUS und dem Bundesministerium für Sport haben sich zwei weitere Unterstützer eingestellt, die die Umsetzung der Kinderwünsche möglich gemacht haben.

Aber auch viele andere Beteiligte tragen zur erfolgreichen Umsetzung bei. Wiener Wohnen koordiniert den Umbau, die Wiener Wohnen Hausbetreuungs-GmbH organisiert die laufende Betreuung, die Wiener Kinderfreunde achten im Rahmen der vom Bezirk finanzierten Parkbetreuung darauf, dass immer etwas los ist und der WAT, Wiener Arbeiter Turn- und Sportverein, wird die sportlichen Aktivitäten der Jugendlichen vor Ort fördern.

“Es ist außerordentlich wichtig, dass Kinder- und Jugendliche ihr natürliches Bewegungsbedürfnis auf positive Weise ausleben können. Dank der guten Zusammenarbeit von Stadt Wien, Bezirk und privaten Unterstützern ist ein tolles Projekt zustande gekommen, von dem nicht nur die jungen Bewohnerinnen und Bewohner des Josef- Bohmann-Hofs, sondern des ganzen Bezirks profitieren werden”, hielt Wohnbaustadtrat Michael Ludwig fest.

GOFUS und der Josef-Bohmann-Hof

GOFUS (Golfende Fußballer) wurde 2001 in Deutschland ins Leben gerufen. Am Beginn der Initiative stand eine Gruppe engagierter aktiver und ehemaliger Fußballprofis, die ihre Leidenschaft für Golf und der Wille verband, ihre Bekanntheit in den Dienst einer guten Sache zu stellen. Der gemeinnützige Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, Spendenmittel für die Instandsetzung öffentlicher Sportanlagen an besonderen sozialen Brennpunkten zu lukrieren. Mit dem Josef-Bohmann-Hof kann GOFUS Österreich das erste Projekt in Österreich realisieren. “Wir wollen Verwaltungen und Verbände dabei unterstützen, Raum für Spiel-, Sport- und Bewegungsangebote zu schaffen. Alle Kinder und Jugendliche brauchen Platz und Raum, den sie jederzeit und kostenlos für Sport und Bewegung nützen können. Dabei helfen wir aus Überzeugung”, so GOFUS-Verwaltungsratsvorsitzender KR Günter Kaltenbrunner abschließend.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Fußball-Legenden sponsern Sportplatz der Stadt Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen