Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Frühstücken in Wien: Der Brunch auf den Märkten der Stadt

In vielen Lokalen in Wien erhält Frühstück oder Brunch eine neue Dimension. In dieser Woche hat sich VIENNA.AT auf die Suche nach frischen Angeboten auf den Märkten der Stadt gemacht.
Lokale in Wien
Der Weg zum Lokal

Ob kreativ, ausgefallen oder klassisch: In den letzten Wochen haben Sie auf VIENNA.AT gelesen, dass sich die Lokale der Stadt einiges einfallen lassen, wenn es um das Frühstück oder den Brunch geht. Die klassische Semmel und die Melange ist längst abwechslungsreicheren Angeboten gewichen.

Der Brunch auf den Märkten in Wien

So lange das Wetter noch mitspielt, sollte man sich, wenn man sein Frühstück nicht in den eigenen vier Wänden genießen möchte, auf den Weg auf die Märkte Wiens machen. Vom Naschmarkt bis zum Brunnenmarkt gibt es einige schmackhafte Angebote, die sich der Wiener nicht entgehen lassen sollte.

Neni

Das Neni am Naschmarkt ist ein Muss für alle Frühstücksfans. Frühstücken kann man Montag bis Samstag von 8 bis 14 Uhr. Der Platz auf der  Terrasse ist schwer umkämpft. Der Gast kann unter sieben verschiedenen Variationen wählen. Dabei gibt es verschiedene Käse-, Wurst-, Aufstrich-, Früchte- und Gemüsesorten, Joghurt, hausgemachte Marmeladen und vieles mehr.  Kostenpunkt: ab 4,80 Euro aufwärts.

TEWA

Ebenfalls am Naschmarkt oder dem Karmelitermarkt findet sich das TEWA. Das Lokal hat sich in der Szene schon längst einen Namen gemacht und ist gut besucht (Reservieren schadet daher zur Sicherheit nicht). Das Frühstück gibt es zwischen 8 und 18 Uhr und eignet sich daher auch für Langschläfer. Das Angebot ist umfangreich und kann ab 5,10 Euro genossen werden.

Rochus 

Das Rochus am Rochusmarkt im 3. Bezirk eignet sich ideal für ein Frühstück, da es den ganzen Tag über gereicht wird und das Angebot ausreichend ist. Es gibt verschiedene Varianten, die sogenannte “Box”, bestehend aus Semmel, Croissant, Marmelade, Butter, Aufstrich, Obst und Kuchen. Lässiges Ambiente, freundliche Bedienung, aber leider etwas lauter.

La Salvia

Am Brunnenmarkt lädt das Lokal “La Salvia” zum Verweilen ein, obwohl es sich dabei eigentlich um eine  Bar, einen Feinkostladen und eine Vinothek handelt. Man bestellt hier kein Frühstück, sondern kleine und größere Teller. Wer auf der Suche nach etwas Neuem ist, ist hier genau richtig.

Dellago

Das Dellago am Yppenplatz ist ein Lokal für Frühaufsteher. Das Frühstück gibt es nur bis 12 Uhr, den Brunch am Samstag, Sonntag und Feiertags von 10 bis 15 Uhr. Erwachsene zahlen für den Brunch 11,90 und Kinder 6,90 Euro. Das Buffet ist bunt gemischt und bietet von verschiedenen Wurst-, bis hin zu Käsesorten einiges. Ein Besuch im Dellago lohnt sich.

VIENNA.AT wünscht Ihnen auch diese Woche wieder einen guten Appetit und einen angenehmen Aufenthalt in den genannten Lokalen. Weitere Tipps für Frühstücks- und Brunchlokale finden Sie in der Auflistung: Frühstücken in Wien.(NTA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Frühstücken in Wien: Der Brunch auf den Märkten der Stadt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen