Früherer Rechnungshofpräsident Moser auf Platz 3 der ÖVP-Bundesliste

Josef Moser kandidiert auf Platz drei der ÖVP-Bundesliste.
Josef Moser kandidiert auf Platz drei der ÖVP-Bundesliste. ©APA/HERBERT PFARRHOFER
Josef Moser kandidiert bei der Nationalratswahl für die ÖVP. Der frühere Rechnungshofpräsident und Ex-Blaue steht auf Platz drei und damit hinter Parteichef Sebastian Kurz und VP-Generalsekretärin Elisabeth Köstinger auf der schwarzen Bundesliste.
Köstinger auf Platz 2 der ÖVP-Bundesliste
Mahrer kandidiert für die ÖVP
Brandstetter kandidiert nicht bei NR-Wahl
Schlagabtausch zwischen ÖVP und SPÖ

Die Zeitungen “Standard” und “Kurier” berichteten am Mittwochabend, 16. August, unter Verweis auf Parteikreise darüber, dass Moser Platz drei auf der ÖVP-Bundesliste einnehmen wird. APA-Informationen zufolge wird Moser morgen, Donnerstag, präsentiert.

Moser schon länger als ÖVP-Kandidat gehandelt

Offiziell bestätigen wollte die ÖVP den Antritt Mosers gegenüber der APA noch nicht. Moser wurde aber bereits länger – neben dem Finanzprofessor Gottfried Haber – als Kandidat auf der ÖVP-Bundesliste gehandelt. Moser war von 1992 bis 2002 FPÖ-Klubdirektor im Nationalrat. Von 2004 bis 2016 hatte er das Amt des Präsidenten des Rechnungshofes inne.

APA/Red.

  • VIENNA.AT
  • Nationalratswahl
  • Früherer Rechnungshofpräsident Moser auf Platz 3 der ÖVP-Bundesliste
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen