Fronleichnamsprozessionen mit Corona-Auflagen

In der Mehrzahl der Pfarren werden heuer die Fronleichnamsprozessionen entfallen.
In der Mehrzahl der Pfarren werden heuer die Fronleichnamsprozessionen entfallen. ©dpa/Oliver Berg
So wie auch im vergangenen Jahr verlaufen die Fronleichnamsprozessionen in der Katholischen Kirche auch heuer bedingt durch die Corona-Pandemie schlicht.

Zwar sind Prozessionen möglich, bei letzteren gelten aber die gleichen Präventionsmaßnahmen wie bei Gottesdiensten. Darunter das verpflichtende Tragen von FFP2-Masken sowie das Einhalten eines Abstands von zwei Metern zwischen haushaltsfremden Personen auch im Freien.

Prozessionen stark gekürzt, Stadtumgang in Wien entällt

Daher entfallen diese in der Mehrzahl der Pfarren bzw. finden nur in stark gekürzter und schlichter Form statt. Wie Kathpress berichtet, entfällt etwa auch in Wien der traditionelle Stadtumgang. Kardinal Christoph Schönborn wird aber im Stephansdom dem Hochamt vorstehen.

In Salzburg und Innsbruck finden verkürzte Prozession statt, ebenso nach dem Festgottesdienst im Linzer Mariendom. In Klagenfurt entfällt die übliche Prozession, in Eisenstadt und in Graz gibt es hingegen einen Freiluftgottesdienst.

Aktuelle Corona-Lage in Österreich

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Fronleichnamsprozessionen mit Corona-Auflagen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen