Fritz Stribernys Landschaftsaquarelle im Museum 1120

©Bezirksmuseum Meidling
Insgesamt zwölf Aquarellgemälde des Wieners Dr. Fritz Striberny wird es von 24. Februar bis 27. April im Bezirksmuseum Meidling zu sehen geben. Besonders beeindruckend sind die Ansichten aus großen amerikanischen Nationalparks.

Das Reisen zählt wohl zu den größten Hobbys des in Meidling lebenden Dr. Fritz Striberny, und das sieht man auch auf seinen Werken. Im Bezirksmuseum 1120  präsentiert der Maler einen zwölf Aquarelle umfassenden Querschnitt durch sein künstlerisches Schaffen.

Striberny holt sich seine Inspiration auch aus dem Ausland

Seine Motive stammen aus dem In- und Ausland. Die Eindrücke erstrecken sich vom Waldviertel, der Toskana und Venedig bis zum Orient. Die Werke, die in den Nationalparks Amerikas entstanden sind, sind aber der absolute Höhepunkt seiner Aquarellschau.

Das Bezirks Museum lockt  mit freiem Eintritt

Das Bezirksmuseum Meidling ist jeweils Sonntag, von 10.00 bis 12.00 Uhr und Mittwoch von 9.00 bis 12.00 und 16.00 bis 20.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist kostenlos. Die Eröffnung Der Ausstellung findet am 24. Februar um 18.30 Uhr statt.

Mehr Infos gibt’s auf der Homepage, der Wiener Bezirksmuseen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 12. Bezirk
  • Fritz Stribernys Landschaftsaquarelle im Museum 1120
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen