Friedensprojekt "Discover Peace in Europe" in Wien

"Discover Peace in Europe": Heute ist der Startschuss für das Kunstprojekt zur Entwicklung sogenannter "Friedenswege", an der sieben europäische Großstädte beteiligt sind, gefallen. Mit Outdoor Teachings sollen u.a. Themen wie Menschenrechte, Demokratiebildung und zivilgesellschaftliches Engagement vermittelt werden. Die Angewandte in Wien beteiligte sich mit der Pflanzung von "Wish-Trees".


In den teilnehmenden Städten Berlin, Budapest, Den Haag, Manchester, Paris, Turin und Wien sind in einer ersten Projektphase jeweils 15 Stationen entwickelt worden, die in Verbindung mit sozialer Gerechtigkeit, Demokratie und Frieden stehen. Diese Themen-Spaziergänge führen vorbei an Denkmälern, Gebäuden und Plätzen, die historisch aber auch aktuell relevant sind. In Wien führt dieser Weg von der UNO-City, über den Sigmund Freud Park, bis hin zum Wohnhaus der Friedensnobelpreisträgerin Bertha von Suttner.

Das Teilprojekt in Österreich, eine Kooperation der Universität für angewandte Kunst Wien mit dem Verein für Konfliktkultur in Brüssel, steht anlässlich des Gedenkjahres 2014 hundert Jahre nach dem Beginn des Erstens Weltkriegs unter dem Ehrenschutz des Bundespräsidenten Fischer. Zusätzlich übernimmt Yoko Ono die künstlerische Patronanz, die, wie Rektor Gerald Bast betonte, eine Künstlerin sei, die Kunst als Mittel verstehe, die Welt zu verändern. Ono wurde 2012 an der Angewandten mit dem Oskar-Kokoschka-Preis ausgezeichnet.

In den teilnehmenden Städten wird es “Wish-tree” Kunstaktionen geben, die in Wien von Studierenden am Institut für Kunstpädagogik realisiert werden. Projektteams sind am Freitag mit Handwagen, in denen sich junge Bäume befanden, an elf Stationen der Wiener Innenstadt gewandert und haben Passanten nach ihren Friedenswünschen gefragt. Diese wurden auf Kärtchen geschrieben und an die Bäume gehängt. Das Projekt wurde bis September 2015 genehmigt und hat sich zum Ziel gesetzt, dem Thema Frieden mehr Aufmerksamkeit und Bewusstsein in der Öffentlichkeit zukommen zu lassen.

  • VIENNA.AT
  • Kultur
  • Friedensprojekt "Discover Peace in Europe" in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen