Friedensplan für Lorettoplatz?

Auf dem Areal der ehemaligen Tennisplätze zwischen Kammelweg und Lorettoplatz errichten zwei Genossenschaften eine Wohnanlage. Anrainer fürchten nun um ihre Lebensqualität.

Zumindest die freie Sicht ist tatsächlich gefährdet und die Grünflächen werden wohl auch etwas magerer ausfallen. Für letzteres gilt eine klare gesetzliche Regelung: Dem Projekt weichende Bäume müssen in selbem Verhältnis anderswo neu gepflanzt werden.

Zur Lösung des Konflikts zwischen erbosten Anrainern sammelte eine Bürgerinitiative mehr als 1.000 Unterschriften und die Stadt Wien rief den Genossenschaften ein Expertenverfahren ins Leben.

Vier Architektenteams reichten in Kooperation mit Mitarbeitern der Stadtplanung und der Wohnbauträger Konzepte für den Neubau ein. Das Siegerprojekt soll die Grundlage für die Überarbeitung des Flächenwidmungs- und Bebauungsplanes bilden.

Die Magistratsabteilung 21B präsentiert nun die eingereichten Projekte im Pfarrsaal am Lorettoplatz 1 in der gleichnamigen Kirche.
Eröffnung ist am 22. Oktober um 18 Uhr.
Die Schau ist am 23. + 24. Oktober von 10-20 Uhr zu sehen.

Lorettoplatz 1, Vienna, Austria

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 21. Bezirk
  • Friedensplan für Lorettoplatz?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen