Frühlingsklänge im Bregenzerwald

©Bereuter / Bregenzerwald Tourismus
Die Tage werden länger, die Sonne wärmt kräftiger und Schnee gibt es auch genug: Für Genuss-Skifahrer beginnt bald die schönste Zeit. Austria.com präsentiert 9 Tipps für Skihaserln und Pistenflitzer.

Ein Überblick über die Ski-Highlights in Bregenz:

Das Sonnen-Ski-Arrangement mit Preisvorteil: Viel Skivergnügen zum vorteilhaften Preis verheißt das Arrangement SKI Bregenzerwald, bequem zu buchen bei Bregenzerwald Tourismus. SKI Bregenzerwald inkludiert 4 Übernachtungen von Sonntag bis Donnerstag oder 3 Übernachtungen von Donnerstag bis Sonntag in einer Unterkunft nach Wahl in ausgewählten Partnerbetrieben sowie den 3-Täler-Skipass für 3 Tage. Buchbar ist das Angebot bis 18. April 2010 (ausgenommen 11. bis 21. Februar 2010) zum Preis ab 245,- Euro im 3-Sterne-Hotel mit Halbpension bzw. ab 275,- Euro im 4-Sterne-Hotel mit Halbpension. Möglich ist auch die Übernachtung in Ferienwohnungen und Frühstückspensionen.
 
Diedams extrem am 10. April: Spannend für Sportliche und auch für Zuschauer: Eine außergewöhnliche Wettbewerbskombination aus Abfahrtslauf und Skitour findet am 10. April am Diedamskopf bei Au-Schoppernau statt. Gestartet wird in 2er-Teams, wobei jedes Team aus einem Skifahrer und einem Tourengeher besteht. Für die Skifahrer gilt es, die 4,3 km lange Abfahrt zu absolvieren. Die Skitourengeher können zwischen einer längeren und einer kürzeren Variante wählen (www.diedamsextrem.at 
 
„Wälderness“, der feine Musiksalon: Das kunstsinnige Hotel Hirschen in Schwarzenberg veranstaltet den ganzen Winter hindurch unter dem Motto „Wälderness“ abendliche Musiksalons. Zu hören sind erlesene Jazz-, Blues-, Rock- und neue Volksmusik-Ensembles mit Geheimtipp-Charakter. Kulinarische und musikalische Genüsse vereint das Arrangement „Wälderness“. Es inkludiert 3 Übernachtungen, ein Live-Konzert mit Menü und ein 4-gängiges Gourmetmenü aus der ausgezeichneten Hirschen-Küche. Der Preis: ab 308,- Euro pro Person www.waelderness.at und http://www.hirschenschwarzenberg.at/

 
Après-Ski mit Stil: Pianomusik und Gesang ist täglich (außer Dienstag und Donnerstag) in der modern-gemütlichen Bar & Lounge im Sonne Lifestyle Resort in Mellau zu hören (http://www.hotel-sonne-bregenzerwald.at/). Live-Bands spielen in der Kaminbar im Hotel Steffisalp in Warth jeden Samstag Jazzmusik (http://www.steffisalp.at/) Moderne Volks- und Popmusik, meist von Künstlern aus der Region dargeboten, steht  an den Wochenenden im Kulturverein Bahnhof in Andelsbuch auf dem Programm http://www.bahnhof.cc/.

Die meisten Skigebiete im Bregenzerwald haben bis 11. bzw. 18. April geöffnet.

Unterhaltung für die warme Jahreszeit:

Mai bis Oktober: „Ich bin ich“ – Ausstellung im Frauenmuseum: Von 16. Mai bis 26.Oktober widmet sich Österreichs einziges Frauenmuseum in Hittisau mit der Ausstellung „Ich bin ich“ der Trickfilmzeichnerin, Grafikerin und vielfach ausgezeichneten Kinderbuchillustratorin Susi Weigel (1914 – 1990). Gemeinsam mit Mira Lobe schuf sie Kinderbuchklassiker wie „Das kleine Ich bin Ich“, „Die Omama im Apfelbaum“ und „Das Städtchen Drumherum“. Susi Weigel lebte von 1952 bis zu ihrem Tod in Vorarlberg, in der Stadt Bludenz. / www.frauenmuseum.com
 
Juni und August/September: Schubertiade Schwarzenberg: Bei der Schubertiade Schwarzenberg finden vom 18. bis 27. Juni und 27. August bis 12. September 2010 rund 70 Konzerte,Liederabende und Lesungen statt. Zu Gast sind wieder herausragende Künstler: Simon Keenlyside, Thomas Quasthoff, Christoph Prégardien, Emerson String Quartet. Für Musikfreunde bietet Bregenzerwald Tourismus Arrangements zur Schubertiade. www.schubertiade.at
 
Juni bis Oktober: „Wahlverwandte“ – Ausstellung im Angelika Kauffmann Museum: Von 12. Juni bis 26. Oktober zeigt das Angelika-Kauffmann Museum in Schwarzenberg die Ausstellung „Wahlverwandte“ mit Werken der bekannten Barockmalerin Angelika Kauffmann, die ihre Jugendzeit in Schwarzenberg verbrachte. www.angelika-kauffmann.com
 
Moorwirte Krumbach: Krumbach hat im Jahr 2009 seine Moore zugänglich gemacht. Für vier Krumbacher Gastronomen war das der Anlass, sich dem Thema Moor zu widmen. Als „Moorwirte“ bieten sie für ihre Gäste Führungen, Kochkurse und Moortage an. Mindestens eine Speise mit Bezug zum Moor findet sich ganzjährig auf ihren Speisekarten. Dazu gibt es einen saisonalen Moordrink, der mit Düften und Aromen aus dem Moor überrascht. Höhepunkte im Jahreskalender der Moorwirte sind die Frühlings- und Herbstmoorwochen, die von 24. April bis 2. Mai und von 15. Oktober bis 26. Oktober stattfinden. / www.moorroom.at
 
Auf den Berg radeln:
Noch gilt der Bregenzerwald als Geheimtipp für Mountainbiker. Einige Routen wurden ganz neu und einheitlich beschildert. Die 10 Top-Touren führen auf die Spuren der Lebenskultur: durch ausgesucht schöne Landschaften, zu Vorsäßen und Hochalpen, auf aussichtsreiche Gipfel. Arrangements mit 3 oder 7 Übernachtungen mit Halbpension und 1 bis 2 geführten Mountainbike-Touren bieten die fünf Mountainbike-Gastgeber an. Die Arrangements kosten im 3-Sterne-Hotel ab 196,- Euro für 3 Übernachtungen und ab 343,- Euro für 7 Übernachtungen, sie sind bei Bregenzerwald Tourismus buchbar. / www.bregenzerwald.at

Weitere Informationen gibt es unter www.bregenzerwald.at

  • VIENNA.AT
  • Reise
  • Frühlingsklänge im Bregenzerwald
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen