Früh übt sich: Teenies bedrohten Pensionistin

Erschreckend: Erst 13 Jahre alt sind jene mutmaßlichen Täter, die eine Pensionistin ausrauben wollten.

Am 26.12.2009, um 00:06 Uhr bedrohten zwei Jugendliche in der Buchengasse eine 65-jährige Pensionistin mit einem spitzen Gegenstand und forderten die Herausgabe von Bargeld. Dem Opfer gelang mittels eines Ablenkungsmanövers die Flucht und verständigte die Polizei. Durch die eingesetzten Polizeistreifen wurde der Nahbereich des Tatortes bestreift und konnten die beiden Verdächtigen, ein Mädchen und ein Junge, schließlich angetroffen und festgenommen werden.

Bei der Feststellung der Personalien der beiden stellte sich heraus, dass beide Täter erst 13 Jahre alt sind, weshalb sie im Anschluss an die Erziehungsberechtigten übergeben wurden. Das Opfer wurde durch den Vorfall nicht verletzt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Früh übt sich: Teenies bedrohten Pensionistin
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen