Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Freundin misshandelt: WEGA hebt Drogen-Wohnung in Wien aus

Die WEGA fand in der Wohnung in Wien-Brigittenau mehrere Drogen und Drogenutensilien.
Die WEGA fand in der Wohnung in Wien-Brigittenau mehrere Drogen und Drogenutensilien. ©APA-FOTO: HANS KLAUS TECHT
In der Nacht auf Freitag wurde die Polizei in Wien-Brigittenau von einer verletzten Frau zu Hilfe gerufen. Die gab an, von ihrem Freund mehrfach geschlagen und getreten worden zu sein. Bei der Wohnungsdurchsuchung fanden sich verschiedenste Suchtmittel.

Am 22.02.2018 um 23:55 Uhr kam eine 38-jährige Frau mit Gesichtsverletzungen und einer blutenden Wunde am Arm in eine Polizeiinspektion und teilte mit, dass ihr 32-jähriger Freund sie verletzt hätte. Laut ihren Angaben hatte sie das Fenster zum Lüften geöffnet, was ihrem Freund nicht passte, da ihm kalt war. Daraufhin sei der Mann aggressiv geworden, habe sie geschlagen und, als sie am Boden lag, mehrmals getreten, gewürgt und mit dem Umbringen bedroht. Als der Tatverdächtige schließlich von ihr abließ und in die Küche ging, konnte die Frau flüchten und lief zur Polizei.

Misshandlungen dauerten halbe Stunde

Die Misshandlung habe laut Angaben der Betroffenen rund eine halbe Stunde gedauert, berichtete Polizeisprecher Harald Sörös. Als der 32-Jährige endlich von ihr abließ, ergriff die Frau die Flucht. Die Kroatin wurde ins Spital gebracht. Laut Angaben der Frau sei es bereits in der Vergangenheit “immer wieder zu Streitigkeiten zwischen ihr und ihrem Freund gekommen, bisher jedoch nicht in so heftiger Art und Weise”, schilderte Sörös.

WEGA nimmt aggressiven Mann fest

Mehrere Polizisten des Stadtpolizeikommandos Brigittenau und eine Besatzung der WEGA suchten die Wohnung des Tatverdächtigen auf und nahmen diesen fest. Der Mann zeigte sich in einer ersten Reaktion zum Tathergang geständig. “Meine Freundin hat das Fenster in der Wohnung geöffnet, das wollte ich nicht. Wir hatten Streit und ich habe sie geschlagen”, erklärte er den Beamten.

Cannabis, Praxiten, Extasy und Kokain gefunden

Während der Amtshandlung konnten Beamte zudem einen starken Cannabis-Geruch wahrnehmen und fanden in weiterer Folge – versteckt in einem Kleiderschrank – eine Indoor-Hanfaufzucht mit 8 in Blüte stehenden Pflanzen vor. Weiters konnten in der Wohnung 415 Tabletten Praxiten, abgeerntetes Marihuana, geringe Mengen Extasy und Kokain sowie diverse Utensilien, darunter eine Suchtgift-Waage, sicherstellen.

Der mutmaßliche Täter wurde wegen schwerer Körperverletzung, gefährlicher Drohung und nach dem Suchtmittelgesetz angezeigt und befindet sich in Haft. Gegen ihn wurde außerdem ein Betretungsverbot ausgesprochen.

(APA/red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 20. Bezirk
  • Freundin misshandelt: WEGA hebt Drogen-Wohnung in Wien aus
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen