Freudenau: Ausflugsschiff-Kellner bedroht Security und attackiert Polizei

Der Vorfall geschah im Bereich der Schleuse Freudenau
Der Vorfall geschah im Bereich der Schleuse Freudenau ©APA (Sujet)
Samstagfrüh hat ein Kellner des Ausflugsschiffs "Prinzessin Sophie" in Wien-Leopoldstadt erst einen Security mit dem Umbringen bedroht und dann hinzugerufene Polizisten attackiert. Die beiden Beamten erlitten an Bord leichte Verletzungen.

Sie nahmen den 22-jährigen Kolumbianer schließlich fest, berichtete die Polizei am Allerseelentag.

Pärchenstreit am Ausflugsschiff

Ursache der Auseinandersetzung dürfte bereits ein länger andauernder Streit des Kellners mit seiner ebenfalls zur Crew des Schiffs gehörenden Freundin sein. Am Samstag gegen 5.00 Uhr mischte sich schließlich ein Sicherheitsbeamter des Schiffs ein.

Todesdrohung gegen Security: Notruf

Der Kolumbianer stieß daraufhin mehrfach Todesdrohungen gegen den Security aus, sagte Polizeisprecher Thomas Keiblinger. Der Kapitän ließ den 22-jährigen in eine Kabine bringen und verständigte den internationalen Notruf. Polizisten gingen in der Schleuse Freudenau an Bord des Schiffes.

Einsatz in der Freudenau: Polizisten verletzt

Sie fanden den Kolumbianer unter dem Bett liegend in der Kajüte, die Tür wurde von Sicherheitsmitarbeitern bewacht. Beim Versuch, den Sachverhalt zu klären, griff der Kolumbianer die beiden Polizisten an. Beide Beamten erlitten Prellungen. Der 22-Jährige wurde angezeigt, er sitzt in Haft.

(apa/red)

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Freudenau: Ausflugsschiff-Kellner bedroht Security und attackiert Polizei
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen