Frettchen bei Minusgraden in Wien-Hernals ausgesetzt

Die zwei Frettchen wurden in einer Transportbox neben einem Müllcontainer ausgesetzt.
Die zwei Frettchen wurden in einer Transportbox neben einem Müllcontainer ausgesetzt. ©TierQuarTier Wien
Am vergangenen Freitag entdeckte eine Passantin neben einem Müllcontainer in Wien-Hernals eine Transportbox in der sich zwei Frettchen befanden.

Die beiden weiblichen Tiere wurden von der Tierrettung umgehend ins TierQuarTier Wien zur Versorgung und Pflege gebracht. "Ich bin immer wieder fassungslos wie oft Tiere wie Müll entsorgt werden. Und dann auch noch bei Minusgraden. Das Aussetzen von Tieren ist nicht nur herzlos, es fällt auch unter Tierquälerei und man macht sich strafbar", so Thomas Benda, Betriebsleiter des TierQuarTiers.

Aussetzen von Tieren fällt unter Tierquälerei und ist strafbar

Das Aussetzen von Tieren ist verboten, es drohen Strafen bis zu 7.500 Euro. Sachdienliche Hinweise auf den Besitzer bzw. die Besitzerin sind an das Fundservice für Haustiere unter 01/4000 80 60 erbeten.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 17. Bezirk
  • Frettchen bei Minusgraden in Wien-Hernals ausgesetzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen