Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Frequency-Festival: Die Bilanz der Rettungskräfte

Das Rote Kreuz musste hauptsächlich leichtere Beschwerden behandeln.
Das Rote Kreuz musste hauptsächlich leichtere Beschwerden behandeln. ©APA/Herbert P. Oczeret
Nachdem das Frequency-Festival 2017 in der Nacht auf Freitag zu Ende ging, hat auch das Rote Kreuz Bilanz gezogen.
Der Schlusstag am Frequency
Alle Bilder vom Festival

Die letzte Nacht beim diesjährigen Frequency in St. Pölten war für das Rote Kreuz mit 310 Versorgungen die einsatzstärkste. Nach Informationen vom Freitag mussten bei dem Festival insgesamt 1.825 Patienten betreut werden, 77 Personen wurden ins Spital gebracht.

Größere Vorfälle gab es laut der Blaulichtorganisation nicht. In der Hauptsache handelte es sich um Verletzungen wie Schnitt- und Schürfwunden, Kreislaufbeschwerden und Insektenstiche.

(APA, Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Niederösterreich
  • Frequency-Festival: Die Bilanz der Rettungskräfte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen