Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

French Open: Endstation für Knowle

Nichts ist aus dem erhofften Viertelfinale im Herren-Doppel der French Open 2008 für Julian Knowle und Simon Aspelin geworden.

Das als Nummer 5 gesetzte schwedisch-österreichische Duo musste sich am Montag im Achtelfinale den ungesetzten Serben Janko Tipsarevic/Viktor Troicki nach 2:45 Stunden mit 6:7(3),7:6(4),5:7 geschlagen geben. Damit sind Aspelin/Knowle wie im Vorjahr im Achtelfinale ausgeschieden.

Das Limit des internationalen Tennisverbandes (ITF) für die Olympischen Spiele wurde allerdings erbracht, beide Spieler werden am Stichtag 9. Juni, also am Montag nach den French Open, in den Top Ten aufscheinen.

Für den 34-jährigen Vorarlberger und seinen schwedischen Partner blieb im Drittrundenmatch eine tolle Aufholjagd unbelohnt: Tipsarevic/Troicki waren bereits mit 7:6,5:2 voran gelegen, ehe ihre Gegner sich noch ins Tie-Break retteten und einen dritten Satz erzwangen. In diesem hielten Aspelin/Knowle noch bis zum 5:5 mit, mussten sich dann aber noch beugen.

  • VIENNA.AT
  • Tennis
  • French Open: Endstation für Knowle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen