AA

Frauenvolksbegehren erreichte knapp halbe Million Stimmen

Die drei Volksbegehren endeten heute.
Die drei Volksbegehren endeten heute. ©APA/ROBERT JAEGER
Die Initiatoren des Frauenvolksbegehren waren kurz vor Abstimmungsschluss die ersten, die ein ungefähres Ergebnis aussprachen. Dabei blieb Wien allerdings unter den Erwartungen.

Knapp eine halbe Million Österreicher und Österreicherinnen haben das Frauenvolksbegehren unterzeichnet, gab die Initiatoren-Gruppe Montag um 18 Uhr – zwei Stunden vor Ende der Eintragungsfrist – bekannt. Damit fand die Neuauflage weniger Zuspruch als das erste Frauenvolksbegehren.

Erstes Frauenvolksbegehren erreichte knapp 650.000 Stimmen

Dieses kam im Jahr 1997 mit 644.665 Unterschriften bzw. 11,2 Prozent in die Top 10.Wien. Dies wird der aktuellen Initiative – mit voraussichtlich nicht einmal acht Prozent – nicht gelingen, denn dafür wären mehr als zehn Prozent nötig. Dass das Volksbegehren im Nationalrat behandelt werden muss war bereits klar, wurden in der ersten Phase doch bereits 247.436 Unterstützungserklärungen gesammelt. Die Hürde, um im Nationalrat behandelt zu werden, liegt bei 100.000 Unterschriften.

Radikale Forderungen

Dass die Forderungen vielleicht zu radikal seien, wie etwa jene nach der 30-Stunden-Woche, wiesen die Initiatorinnen zurück. Hashemi meinte, dass die 30-Stunden-Woche nicht so visionär sei. In einigen Ländern sei man schon dabei, diese in die Realität umzusetzen. Jäger ergänzte, dass das Volksbegehren für die 40-Stunden-Woche 1969 eines der erfolgreichsten überhaupt gewesen sei.

Wien blieb unter den Erwartungen

Das Frauenvolksbegehren habe zwar in den Bundesländern hervorragende Ergebnisse gebracht, man sei “bis in den letzten Winkel Österreichs vorgedrungen”, erklärte Berger. Unter den Erwartungen sei man allerdings in Wien geblieben. Finanziert habe man sich vorwiegend über Crowdfunding, 80 Prozent der Mittel seien von Kleinspendern gekommen.

ÖVP gratulierte

Die ÖVP hat am Montagabend allen drei Volksbegehren “zu den starken Ergebnissen” gratuliert. “Auch wenn die Ziele vereinzelt knapp verfehlt wurden, ist das ein starkes Zeichen für die Demokratie”, sagte Generalsekretär Karl Nehammer in einer Stellungnahme gegenüber der APA.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Frauenvolksbegehren erreichte knapp halbe Million Stimmen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen