AA

Frauentag 2012 im Zeichen von Papa-Monat und Teilzeitdebatte

Vergangenes Jahr wurde am Frauentag demonstriert, heuer vor allem diskutiert.
Vergangenes Jahr wurde am Frauentag demonstriert, heuer vor allem diskutiert. ©apa/ Herbert Neubauer
Frauentag im Wiener Rathaus
Demo zum 100. Frauentag
Alice Schwarzer fordert Abschaffung des Weltfrauentags

Am Donnerstag wird der 101. Internationale Frauentag begangen. An dem Tag wird auf das Menschenrecht der Gleichberechtigung von Frauen und Männern in allen Lebensbereichen aufmerksam gemacht.

Frauentag heuer bereits zum 101. Mal

Die Einrichtung des Frauentages geht laut den Vereinten Nationen auf einen Streik von Textilarbeiterinnen 1908 in den USA zurück, bei dem Frauen in New York gegen die schlechten Arbeitsbedingungen protestiert haben. Die Grundforderungen sind seit den Anfängen erhalten geblieben. So werden etwa gleicher Lohn für gleiche Arbeit oder die soziale Sicherung von Frauen gefordert. Der Frauentag fand auf Anregung der deutschen Sozialdemokratin Clara Zetkin erstmals am 19. März 1911 in Deutschland und Nachbarländern statt. Mit Ausnahme der Jahre des Faschismus finden seither jährlich Frauentags-Feiern statt, die UN-Generalversammlung erklärte 1977 den 8. März zu einem internationalen Feiertag.

Teilzeitjobs, Papa-Monat, Frauenquote: Diskussionen am Frauentag

2012 steht der internationale Aktionstag unter dem Motto “Mädchen zusammenbringen – begeisternde Zukunft”. In Österreich fällt der Tag diesmal mit der Nationalratssitzung zusammen, in der dem Parlament das Konsolidierungspaket vorgelegt wird. Thematisch wurden heuer die Teilzeit, der Papa-Monat und der Frauen-Anteil in Führungspositionen und im Parlament ins Zentrum gestellt. “Teilzeit-Beschäftigte haben weniger im Börsel. Wir wollen, dass Frauen den ganzen Lohn erhalten und dadurch auch mehr Pension im Alter”, erklärte Frauenministerin Heinisch-Hosek am Mittwoch.

Großer Zulauf im Rathaus zum Frauentag

Wir haben uns vor Ort im Wiener Rathaus umgesehen und fanden sehr viele interessierte Frauen, die sich das bunte, informative Programm zum Frauentag persönlich ansahen. Klicken Sie sich durch unsere Diashow!

(red./ apa)

  • VIENNA.AT
  • Burgenland
  • Frauentag 2012 im Zeichen von Papa-Monat und Teilzeitdebatte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen