Frauenleiche in Brigittenau: Ex-Mann nicht tatverdächtig

Vorm Tatort.
Vorm Tatort. ©APA/Helmut Fohringer
Im Visier haben die Fahnder nun den Lebensgefährten von Gordana D. Auch frühere Partner der getöteten Supermarktangestellten kommen in Frage. Dass die Verdächtigen teilweise nicht gemeldet sind, erschwert die Suche.
Vienna LIVE Video
Bilder vom Tatort
Mord in Brigittenau
APA-Videobericht

Der Ex-Mann der am Montag erstochen aufgefundenen Wienerin Gordana D. scheidet als Täter aus. Der Mann gelte nicht als tatverdächtig und habe ein Alibi, sagte Polizeisprecher Roman Hahslinger am Mittwoch. Bei der Fahndung nach dem Täter gab es bis Mittwochvormittag keine Erfolge. Gesucht werden laut Polizei Personen aus dem Umfeld der 43-jährigen gebürtigen Serbin. Diese sind teilweise ohne Unterstand, darunter auch der Lebensgefährte bzw. frühere Partner der getöteten Supermarkt-Angestellten.

Küchenmesser als Tatwaffe

Die zweifache Mutter Gordana D. ist am Montagvormittag gegen 10.30 Uhr von ihrer Schwester tot am Küchenboden ihrer Wohnung liegend gefunden worden. Der Mord soll in den 48 Stunden davor passiert sein, am Samstagvormittag hatte die 43-Jährige das letzte Mal telefonischen Kontakt mit ihrer Mutter. Die Supermarkt-Angestellte wies mehrere Messerstiche auf der linken Halsseite auf. In ihrem Appartement in der Greiseneckergasse in der Brigittenau wurde ein Küchenmesser mit 30 Zentimeter-Klinge gefunden und als Tatwaffe identifiziert. Die Polizei geht von einer Beziehungstat aus, da keine Einbruchsspuren vorliegen. Die Frau muss ihren Mörder gekannt und in die Wohnung gelassen haben.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 20. Bezirk
  • Frauenleiche in Brigittenau: Ex-Mann nicht tatverdächtig
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen