Frauenlauf 2014: Unter den Läuferinnen wird nach Elitesportlerinnen gesucht

Besonders auf die Zehn-Kilometer-Läuferinnen wird heuer geschaut.
Besonders auf die Zehn-Kilometer-Läuferinnen wird heuer geschaut. ©APA
Am 25. Mai 2014 findet im Wiener Prater der Österreichische Frauenlauf statt. Heuer wird verstärkt auf die Teilnehmerinnen des Zehn-Kilometer-Laufs geblickt, denn laut Organisatorin Ilse Dippmann will man die Eliteläuferinnen unter den Freizeitsportlern entdecken.
30.000 Teilnehmerinnen im Vorjahr
Joyce Jemutai-Kiplimo siegte 2013

Wie jedes Jahr kann beim Österreichischen Frauenlauf neben der klassischen Fünf- auch die Zehn-Kilometer-Laufstrecke absolviert werden, zudem gibt es wieder eine fünf Kilometer lange Nordic-Walking-Strecke. Doch die Läuferinnen sollen in diesem Jahr motiviert werden, von der Fünfer- auf die Zehner-Distanz zu wechseln.

Läuferinnen werden im Training betreut

Das Team der Wiener Sportordination bietet deshalb für Teilnehmerinnen des Frauenlaufs ein spezielles Betreuungspaket für die Zehn-Kilometer-Strecke an, so Sportmediziner Robert Fritz. So sollen die Frauen mittels Leistungsdiagnostik speziell auf ihr Ziel hintrainiert werden, sagte Sportwissenschafter Michael Koller.

Fokus auf Elitesportlerinnen

Die Frauenlauf-Organisatoren sind auch auf der Suche nach Lauftalenten. Aus diesem Grund haben Dippmann, Andreas Schnabl und ihr Team jenen Teilnehmerinnen aus dem Vorjahr, die die Zehn-Kilometer-Strecke zwischen 40 und 45 Kilometer gelaufen sind, einen Brief geschrieben. Sie bieten ihnen erstmals an, sie beim von der Sportordination entwickelten Trainingsprogramm “10 km unter 40 Minuten” zu sponsern. Rund 70 kommen für das Angebot in Frage. Die fünf vielversprechendsten Talente werden vom Frauenlauf-Team unterstützt. Auch Eliteläuferinnen wie die Deutsche Sabrina Mockenhaupt haben bereits ihr Kommen zugesagt.

Anmeldung zum Frauenlauf 2014

Die Anmeldung zum Event ist ab 1. März 2014 online möglich. Doch da muss man schnell sein, 2013 waren die Startplätze – wie berichtet –  innerhalb von 22 Tagen ausverkauft. Voriges Jahr gingen 30.100 Sportlerinnen an den Start, die älteste war laut Dippmann 86 Jahre alt. Mit 13,5 Prozent den größten Anteil im Starterinnenfeld machten die Läuferinnen in der Altersklasse W25 aus. Im Alter zwischen 15 und 19 Jahren waren 4.699 junge Läuferinnen vertreten, das ist ein Anteil von 15,6 Prozent. “Sport ist in dem Alter oft kein Thema, deshalb sind wir besonders stolz auf deren Teilnahme”, sagte Dippmann.

Am 3. März startet auch wieder das Trainingsprogramm “Fit in 12 Wochen”. An 46 Standorten in ganz Österreich wird bei Frauenlauftreffs gemeinsam trainiert. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien-Sport
  • Wien - 2. Bezirk
  • Frauenlauf 2014: Unter den Läuferinnen wird nach Elitesportlerinnen gesucht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen