Frau wollte nicht aus Taxi aussteigen: Polizisten attackiert

Die Frau wollte partout nicht das Taxi verlassen.
Die Frau wollte partout nicht das Taxi verlassen. ©APA
Eine Frau hat am Freitag in Wien-Mariahilf einen Polizeieinsatz ausgelöst, weil sie nicht aus einem Taxi aussteigen wollte.

Die 31-Jährige attackierte die Beamten und wurde festgenommen. Sie hatte zudem Kleidungsstücke mit noch montierten Diebstahlsicherungen bei sich.

Die Polizei wurde gegen 15.00 Uhr vom Lenker des Taxis in die Mariahilfer Straße gerufen. Die 31-Jährige hatte das Fahrzeug angehalten und dann verwirrende Angaben zum Fahrziel gemacht. Der Taxifahrer bat die Frau daraufhin, sein Auto zu verlassen. Als der Mann selbst ausstieg, kletterte die 31-Jährige auf den Fahrersitz.

Auf Polizisten eingetreten

Erst die Beamten konnten die Frau zum Aussteigen bewegen. Sie wurde allerdings immer aggressiver, wollte zunächst wieder im Taxi Platz nehmen, dann davonlaufen und teilte schließlich Fußtritte gegen einen Polizisten aus. Die 31-Jährige wurde festgenommen und in ein Spital gebracht. Verletzt wurde niemand, auch das Taxi wurde nicht beschädigt.

Die Frau wurde wegen versuchter schwerer Körperverletzung, Widerstands gegen die Staatsgewalt und Diebstahls angezeigt.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 6. Bezirk
  • Frau wollte nicht aus Taxi aussteigen: Polizisten attackiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen