Frau nach häuslicher Gewalt in Wien-Neubau festgenommen

Frau wegen häuslicher Gewalt in Wohnung im 7. Wiener Gemeindebezirk Neubau festgenommen.
Frau wegen häuslicher Gewalt in Wohnung im 7. Wiener Gemeindebezirk Neubau festgenommen. ©APA/Barbara Gindl (Symbolbild)
Eine Frau (29) ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag wegen häuslicher Gewalt in ihrer Wohnung in Wien-Neubau festgenommen worden. Der Lebensgefährte hatte die Polizei alarmiert, nachdem ihn diese mit einem Messer angegriffen und ihm eine Schnittverletzung am Arm zugefügt hatte. Die Tatverdächtige dürfte zum Alkoholkonsum und in angetrunkenem Zustand zu aggressivem Verhalten neigen, so ein Polizeisprecher am Sonntag.

Beim Eintreffen der Polizei wartete der 30 Jahre alte Freund der Frau im Stiegenhaus und gab an, dass seine alkoholisierte Freundin aggressiv geworden sei und ihn mit einem Messer verletzt habe. Die 29-Jährige stritt das ab. Sie wurde vorläufig festgenommen. Die mutmaßliche Tatwaffe wurde in der Küche sichergestellt. Ein bei der Verdächtigen vorgenommener Alkotest ergab einen Wert von 1,66 Promille. Ihr Lebensgefährte wurde vom Rettungsdienst notfallmedizinisch erstversorgt und in ein Krankenhaus gebracht.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 7. Bezirk
  • Frau nach häuslicher Gewalt in Wien-Neubau festgenommen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen