Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Frau hielt 62 Katzen in Wohnung in Wien-Brigittenau: Tiere gerettet

Der Frau wurden die Katzen abgenommen.
Der Frau wurden die Katzen abgenommen. ©pixabay.com (Sujet)
In Wien-Brigittenau wurde ein Fall von "Animal Hoarding" aufgedeckt: Eine Frau hielt in ihrer Wohnung 62 Katzen. Viele der Samtpfoten sind krank, einige davon trächtig.

In Wien-Brigittenau sind kürzlich 62 Katzen aus einer Wohnung gerettet und an das Tierquartier Wien übergeben worden. Die Tiere wurden einer Frau abgenommen und seien verängstigt gewesen und großteils nicht gesund, bestätigte das Tierquartier einen Bericht der "Kronen Zeitung" (Samstagausgabe).

62 Katzen aus Wiener Wohnung gerettet: An Tierquartier übergeben

Die Vierbeiner haben etwa Katzenschnupfen, auch eine Oberschenkelluxation wurde diagnostiziert. Einige der Katzen sind trächtig, hieß es auf APA-Nachfrage.

Die Mitarbeiter im Tierquartier müssten wegen der großen Zahl der zu betreuenden Tiere Sonderschichten schieben. Die ersten der geretteten Katzen sollen in zwei bis drei Wochen zur Vergabe an neue Besitzer kommen.

Nachbarn machten auf "Animal Hoarding" aufmerksam

Laut "Krone" hatten Nachbarn wegen des sogenannten "Animal Hoardings" geschlagen. Veterinäramt (MA60) und Tierrettung nahmen der Frau demnach die Katzen ab.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 20. Bezirk
  • Frau hielt 62 Katzen in Wohnung in Wien-Brigittenau: Tiere gerettet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen