Frau fand Kobra und Skorpion in Wien-Hietzing

Die tote Kobra hatte den toten Skorpion im Maul gehabt.
Die tote Kobra hatte den toten Skorpion im Maul gehabt. ©LPD Wien
Eine 24-Jährige Frau staunte am Mittwoch nicht schlecht, als sie am Waldrand in der Josef-Gangl-Gasse zwei exotische Tiere fand.

Die Kobra und der Skorpion waren allerdings bereits verendet. Die ca. 40-50 cm lange Kobra lag zusammengerollt am Schotter und hatte den ca. 15 cm großen, schwarzen Skorpion im Maul.

Kobra und Skorpion in Hietzing: Vermutlich ausgesetzt

Wie die beiden – vermutlich giftigen – Exoten zu dem Waldstück gelangten, ist unklar, die Tiere dürften von Unbekannten ausgesetzt worden sein.

Ob sie zum Zeitpunkt der Aussetzung noch am Leben waren ist ebenfalls nicht geklärt. Die Tiere wurden der Tierkörperverwertung übergeben, die sie dem Amtstierarzt der Stadt Wien zur Untersuchung zuführen wird, so die Polizei in einer Aussendung.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 13. Bezirk
  • Frau fand Kobra und Skorpion in Wien-Hietzing
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen