Frau fälschte 65 PCR-Testzertifikate in NÖ

Niederösterreicherin fälschte 65 PCR-Testzertifikate.
Niederösterreicherin fälschte 65 PCR-Testzertifikate. ©APA/HANS PUNZ
Eine 23-jährige Frau aus dem Bezirk Tulln hat zum Eintrittsnachweis insgesamt zumindest 65 PCR-Testzertifikate gefälscht.

45 davon verwendete die Frau nach Polizeiangaben vom Freitag für sich selbst, 20 gab sie unentgeltlich an Bekannte weiter. Die Niederösterreicherin und zehn weitere Personen im Alter von 20 bis 31 Jahren aus den Bezirken Tulln und St. Pölten wurden der in der Landeshauptstadt ansässigen Staatsanwaltschaft angezeigt.

Frau flog bei Lokal-Kontrolle in Tulln auf

Aufgeflogen war die 23-Jährige im Oktober im Rahmen einer Polizeikontrolle in einem Tullner Lokal. Dort hatte die Frau einen gefälschten PCR-Testnachweis dabei. Bei der Befragung gab sie an, bereits mehrere Fälschungen durchgeführt zu haben. Der Tatzeitraum reicht der Polizei zufolge vom 9. Juni bis zum 16. Oktober.

Alle Infos zum Coronavirus

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Frau fälschte 65 PCR-Testzertifikate in NÖ
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen