AA

Frankreich, Schweden und Kroatien in EM-Hauptrunde

Frankreich schlug Polen knapp 28:27
Frankreich schlug Polen knapp 28:27
Olympiasieger Frankreich, der Olympia-Zweite Schweden und Kroatien sind bei der Handball-EM in Dänemark Spanien und Island in die Hauptrunde gefolgt. In der Gruppe C kamen die Franzosen am Mittwoch in Aarhus zu einem schmeichelhaften 28:27 (15:14) gegen Polen und sind mit vier Punkten Tabellenführer.


Schweden feierte in Kopenhagen mit dem 30:22 (13:10) gegen Weißrussland den zweiten souveränen Sieg in der Vorrundengruppe D und spielt nun gegen Kroatien um den Gruppensieg. Die Kroaten hatten zuvor gegen Montenegro mit 27:22 (13:12) gewonnen und damit nach dem 33:22 gegen Weißrussland den zweiten Sieg gefeiert.

Für eine Überraschung sorgte Russland in der Gruppe C. Nach einem 27:25-Sieg gegen den EM-Zweiten Serbien haben die Russen trotz der 28:35-Auftaktniederlage gegen Frankreich wieder gute Chancen auf das Erreichen der zweiten Runde.

Österreich trifft am Donnerstag (18.15 Uhr) im letzten Spiel der Gruppe A auf Mazedonien. Ein Remis reicht zum sicheren Aufstieg.

  • VIENNA.AT
  • Handball
  • Frankreich, Schweden und Kroatien in EM-Hauptrunde
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen