Franco Foda wird nicht Austria-Trainer

Franco Foda kommt nicht zur Wiener Austria
Franco Foda kommt nicht zur Wiener Austria ©APA
Ein Name war immer wieder im Gespräch als neuer Trainer der Wiener Austria: Franco Foda. Doch seit heute ist sicher, dass es den nach Deutschland zieht.
Vastic ist weg

Foda wird nämlich Trainer beim deutschen Bundesliga-Absteiger FC Kaiserslautern. Er habe sich ‘nicht gegen die Austria’ entschieden, so Foda am Dienstag, sondern für ‘einen anderen Verein’. Der offiziell übrigens erst am Dienstag als der FC Kaiserslautern bestätigt wurde.  “Ich freue mich auf die Herausforderung FCK”, wurde der 46-Jährige von dem deutschen Internetportal “Sport1.de” zitiert. Und eine solche ist es wahrlich: Der Traditionsverein hat die Saison 2011/12 auf dem letzten Platz der deutschen Bundesliga beendet.

Austria Wien muss weitersuchen

Wie bei Sturm Graz soll Thomas Kristl auch in Kaiserslautern als Co-Trainer des gebürtigen Mainzers fungieren. Die Austria-Vorstände Thomas Parits und Markus Kraetschmer hatten gestern die Trennung von Ivica Vastic bekanntgegeben und gleichzeitig erklärt, dass Foda der Wunschkandidat für den vakanten Trainerposten sei. Damit steht die Wiener Austria wieder am Anfang der Trainersuche.

  • VIENNA.AT
  • Wien-Fußball
  • Franco Foda wird nicht Austria-Trainer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen