Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Für die Sicherheit bei den Festspielen ist gesorgt

©VOL Live/Hannah Krause
Bregenz - Morgen ist es endlich soweit: die Bregenzer Festspiele feiern die Pre­miere 2008 mit vielen geladenen Prominenten. Während auf dem Festspiel­gelände bereits seit Tagen die Vorbereitungen auf Hochtouren laufen, bereitet sich auch die Vorarlberger Sicherheitsdirektion auf die Premiere vor.

“Bei einer Veranstaltung wie der Premiere der Bregenzer Festspiele liegt bei uns die Latte automatisch ein wenig höher”, so der stellvertretende Leiter der Kriminalabteilung Hans Peter Ludescher im VOL Live-Interview. “Vor allem, wenn schutzwürdige Personen erwartet werden.”

Stellv. Leiter der Kriminalabteilung zur Sicherheitssituation

Ingesamt werden rund 50 Beamten der Vorarlberger Sicherheitsdirektion bei der Festspiel-Premiere im Einsatz sein. Allerdings nicht nur in Bregenz selbst, sondern auch beim Rahmenprogramm, das bis Feldkirch reicht. Durch die Exekutive vor Ort sei aber jederzeit die Sicherheit gewährleistet, so Ludescher. Schon im Voraus werden die Örtlichkeiten durchsucht und dann abgesichert. Außerdem halten sich während der Veranstaltung uniformierte und zivile Beamte vor Ort auf. “Wir haben aber heuer keinen Grund die Sicherheitsvorkehrungen hoch zu schrauben”, so Ludescher. Die Veranstaltung gelte als nicht allzu gefährdet.

  • VIENNA.AT
  • Kultur
  • Für die Sicherheit bei den Festspielen ist gesorgt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen