AA

FPÖ: Umsatzersatz für Zulieferbetriebe gefordert

Angerer fordert Umsatzersatz für Zulieferbetriebe.
Angerer fordert Umsatzersatz für Zulieferbetriebe. ©APA/ROBERT JAEGER
Geht es nach der FPÖ, sollen auch Zulieferbetriebe Umsatzersatz bekommen. Blümel hat eine Lösung in Aussicht gestellt.

Die FPÖ fordert Umsatzersatz für Zulieferbetriebe. Dabei geht es um Unternehmen, die selber nicht von den coronabedingten Betriebsschließungen betroffen sind, aber geschlossene Betriebe beliefern. "Auch die unzähligen Zulieferbetriebe, wie etwa Getränke-, Obst-, oder Gemüsehändler müssen rasch einen Umsatzersatz erhalten", fordert FPÖ-Wirtschaftssprecher Erwin Angerer in einer Aussendung. Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) hat in Kürze eine Lösung in Aussicht gestellt.

>> Aktuelle News zur Coronakrise

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • FPÖ: Umsatzersatz für Zulieferbetriebe gefordert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen