AA

FPÖ: Sonderzahlung für Familien und Alleinerzieher gefordert

Hofer fordert eine Sonderzahlung für Familien und Alleinerziehende.
Hofer fordert eine Sonderzahlung für Familien und Alleinerziehende. ©APA/HERBERT NEUBAUER
Die FPÖ fordert eine Sonderzahlung für Familien und Alleinerzieher. Damit soll die Mehrbelastung durch den zweiten Lockdown ausgeglichen werden.

Die FPÖ fordert eine Sonderzahlung für "heimische Familien mit Kindern und Alleinerziehern", um die finanzielle Mehrbelastung durch den zweiten Lockdown auszugleichen, erklärte Parteiobmann Norbert Hofer am Dienstag in einer Aussendung. Demnach sollen die Familienbeihilfe ein 13. Mal ausgezahlt werden und Alleinerzieher den doppelten Betrag erhalten.

Einkommensschwache Schichten besonders betroffen

"Viele Familien und Alleinerziehende mussten im zweiten Lockdown Einkommensverluste hinnehmen und in dieser Krise auch auf ihre Ersparnisse zurückgreifen, um über die Runden zu kommen", stellte Hofer fest. Hauptbetroffen seien die ohnehin einkommensschwachen Schichten, pochte der FPÖ-Chef auf finanzielle Unterstützung für Familien mit Kindern.

FP-Petition für "umfangreiche Selbstversorgung" mit Lebensmitteln

Die Freiheitlichen haben nach einer Pressekonferenz des ÖVP-Bauernbundes und rund um die Debatte über heimische Lebensmittel auf eine Petition verwiesen. Diese brachte FPÖ-Agrarsprecher Peter Schmiedlechner ein und sie zielt darauf ab, eine "umfangreiche Selbstversorgung mit heimischen Lebensmitteln zu sichern". Er rief Bauernbundvertreter auch dazu auf, die Petition zu unterstützen. Zu finden ist diese unter http://go.apa.at/RxIhSZma.

(APA/Red)


  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • FPÖ: Sonderzahlung für Familien und Alleinerzieher gefordert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen