FPÖ hat Angst vor 'grünen Radrowdys'

Fahrräder. Die FPÖ hat Angst vor ihnen.
Fahrräder. Die FPÖ hat Angst vor ihnen. ©Bilderbox
Empört gibt sich der Klubobmann der FPÖ-Meidling, Wolfgang Reinold, über den "Pilotversuch" in der FUZO Meidlinger Hauptstraße. Er habe aus den Medien erfahren, dass die jetzt auch für Radfahrer offen sei. 

“Da sich die Passanten dort schon jetzt zeitweise auf einem Radweg wähnen, wollen SPÖ und Grüne den Radfahrer-Terror nun offenbar legalisieren. Als Komplizin bei diesem Anschlag auf die Sicherheit vor allem von älteren Menschen und Kindern dürfte einmal mehr SPÖ-Bezirksvorsteherin Votava agiert haben, der nicht nur in dieser Sache der politische Weitblick fehlt”, so Reinold.

Die Meidlinger Hauptstrasse ist im FUZO-Bereich abschüssig, so dass “grüne Radrowdys mit einem Affenzahn durchbrettern” und die Gesundheit der Passanten gefährden, schimpft Reinold. Die FPÖ fordere den sofortigen Stopp des über die Köpfe von Bevölkerung und Bezirksvertretung beschlossenen “Schildbürgerstreichs”.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 12. Bezirk
  • FPÖ hat Angst vor 'grünen Radrowdys'
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen