FPÖ-Gudenus mit Misstrauensantrag gegen Vassilakou

Unter blauem Dauerfeuer steht die Grünen-Chefin Maria Vassilakou
Unter blauem Dauerfeuer steht die Grünen-Chefin Maria Vassilakou ©APA/Georg Hochmuth
Wie der Klubobmann der Wiener FPÖ, GR Johann Gudenus, und Verkehrssprecher GR Anton Mahdalik am Montag mitteilten, werde die FPÖ heute, Montag, im Zuge der Budgetdebatte einen Misstrauensantrag gegen Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou einbringen.
Steinhof: Bebauung teilweise abgesagt
Volksaufstand und Kasperltheater
Wien hat 4 Milliarden Schulden
Wien erhöht Kurzparkgebühr

Die Gründe dafür seien etwa “Misswirtschaft oder Wählertäuschung”, so Gudenus. Vor allem aber hätten die Grünen die Tariferhöhungen mit zu verantworten. Kritik übten die Mandatare vorrangig an der Erhöhung der Kurzparktarife, diese würde “eindeutig eine grüne Handschrift tragen”. Die “Benachteiligung” von AutofahrInnen trage nicht zum friedlichen Miteinander aller VerkehrsteilnehmerInnen bei, so Mahdalik. Die Wiener FPÖ fordere nicht nur den Rücktritt Vassilakous sondern werde heute auch noch drei Anträge einbringen: Einen zur geplanten Ausweitung der Parkpickerlzone, einen zur “Benachteiligung” von Senioren bei den Wiener Linien-Tarifen und einen weiteren zum sofortigen Baustopp am Areal des Otto-Wagner-Spitals, so Gudenus.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • FPÖ-Gudenus mit Misstrauensantrag gegen Vassilakou
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen