Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

FPÖ fordert bei Pflege mehr Unabhängigkeit vom Ausland

Die FPÖ fordert mehr Unabhängigkeit vom Ausland.
Die FPÖ fordert mehr Unabhängigkeit vom Ausland. ©APA
Am Montag haben sich anlässlich des Internationalen Tags der Pflege die Parlamentsparteien zu Wort gemeldet. Die FPÖ forderte unter anderem mehr Unabhängigkeit vom Ausland.

Anlässlich des Internationalen Tags der Pflege haben sich am Montag auch die Parlamentsparteien zu Wort gemeldet und vor allem eine bessere Bezahlung für Pflegekräfte verlangt. Die FPÖ forderte zudem, dass sich Österreich von ausländischen Arbeitskräften in diesem Bereich unabhängiger macht. Die SPÖ forcierte das Modell Burgenland, wo pflegende Angehörige vom Land angestellt werden.

SPÖ fordert mehr Taten von der Bundesregierung

SPÖ-Gesundheitssprecher Philip Kucher forderte die Bundesregierung auf, "nicht immer nur von Wertschätzung und Dank zu sprechen, aber dann keine konkreten Taten folgen zu lassen". Nachdem die Coronakrise dank des vorbildlichen Verhaltens der Bevölkerung im Abklingen sei, müsse die schwarz-grüne Regierung die immer wieder verschobene Pflegereform endlich in Angriff nehmen. Für die Finanzierung pocht die SPÖ auf "einen fairen Beitrag von Millionenvermögen".

Die freiheitliche Frauen- und Seniorensprecherin Rosa Ecker plädierte für eine Ausbildungsoffensive. Es sei nötig, einen Anreiz zu schaffen, dass sich Menschen entscheiden, sich als Pflege-Fachkräfte ausbilden zu lassen. "Wir müssen nicht nur im Bereich der Lebensmittel- oder Medikamentenversorgung wieder regional denken, sondern auch im Bereich Pflege unabhängiger von anderen Ländern werden. Wir müssen die Pflegearbeit auch nach der Krise wertschätzen, materiell am Konto der Beschäftigten und emotional ebenso", betonte Ecker.

Die Grünen-Sprecherin für Senioren und Pflege, Bedrana Ribo, plädierte dafür, dass Pflegearbeit "finanziell entsprechend honoriert wird und unter guten Rahmenbedingungen stattfinden kann".

NEOS machten auf Verwundbarkeit des Pflegesystems aufmerksam

NEOS-Gesundheitssprecher Gerald Loacker machte auf die Verwundbarkeit des Pflegesystems aufmerksam, welche durch die Coronakrise verstärkt sichtbar geworden sei. Die aktuelle Situation zeige, welch unentbehrlicher Teil des Gesundheitssystems die Pflege ist. "Dem Personal gebührt Anerkennung und Wertschätzung sowie eine fundierte Ausbildung bei entsprechender Bezahlung und Unterstützung", so Loacker. Eine wichtige Ergänzung zur professionellen Pflege sei die Betreuung von älteren Menschen zuhause, so der NEOS-Gesundheitssprecher.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • FPÖ fordert bei Pflege mehr Unabhängigkeit vom Ausland
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen