Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

FPÖ bringt Misstrauensantrag gegen Blümel ein

Die FPÖ bringt gegen Finanzminister Gernot Blümel einen Misstrauensantrag ein.
Die FPÖ bringt gegen Finanzminister Gernot Blümel einen Misstrauensantrag ein. ©APA/HELMUT FOHRINGER
Die FPÖ will im Streit um das Budget einen Misstrauensantrag gegen Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) einbringen
SPÖ: Budget verfassungswidrig
Protest gegen "Fake-Budget"

"Es ist skandalös, wie sich der Finanzminister aufführt. Etwas, das nur noch für den Altpapier-Container geeignet ist, dem Parlament als Budget zur Abstimmung vorzulegen, das hat es in dieser Form noch nie gegeben. Das lassen wir uns nicht gefallen", sagte Klubobmann Herbert Kickl im Interview mit "oe24.TV" Mittwochabend.

Die FPÖ werde am Donnerstag einen Misstrauensantrag gegen Blümel einbringen. "Wenn er es nicht kann, dann muss es ein anderer machen. Das Budget schaut so aus, als ob es die Corona-Krise nie gegeben hätte. Fahrlässiger geht es nicht mehr", so Kickl in Richtung Blümel.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • FPÖ bringt Misstrauensantrag gegen Blümel ein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen