Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Formel 1: Schöne Nasen bei Mercedes AMG und Red Bull Racing

AP
AP ©Vettel und Hamilton präsentierten fast zeitgleich ihre neuen Autos.
Jerez de la Frontera - Sebastian Vettels Weltmeisterteam Red Bull hat ebenso wie der große Konkurrent Mercedes kurz vor Beginn der Formel-1-Testfahrten im spanischen Jerez seinen neuen Boliden vorgestellt.
Der neue Red Bull
NEU
Der neue Mercedes AMG
NEU
Rote Göttin: Der neue Ferrari
Rüsselnase: Der neue McLaren

Am Dienstag um 08.37 Uhr hat die Mission “Titel Nummer fünf” für Sebastian Vettel so richtig begonnen. Der vierfache Formel-1-Champion enthüllte kurz vor dem Start in die offizielle Testphase in Jerez gemeinsam mit seinem neuen Teamkollegen Daniel Ricciardo den Red-Bull-Boliden für die WM 2014. In der Boxengasse hatte wenige Minuten zuvor auch Herausforderer Mercedes den neuen Wagen vorgestellt.

Turbo-Motor für den Red Bull

Auch an Vettels RB10 fällt die regelbedingt tiefe Nase auf, die eher spitz zuläuft und flach wirkt. Angetrieben wird das Auto, mit dem Red Bull in seine zehnte Formel-1-Saison startet, wie in die vergangenen Weltmeister-Jahren von einem Renault-Motor. Diesmal allerdings von einem Turbo-Triebwerk anstelle der bisherigen Saugmotoren.

Neuer Teamkollege für Vettel

Vettel ist seit neun Rennen ungeschlagen. Der 26-jährige Deutsche könnte mit dem fünften Titel in Serie eine weitere Bestmarke von Rekordweltmeister Michael Schumacher einstellen. Neu an seiner Seite ist im Red-Bull-Team der zwei Jahre jüngere Ricciardo. Der Australier stieg vom Red-Bull-Nachwuchsteam Toro Rosso auf und ist Nachfolger von Mark Webber. Ricciardo wird die Nummer 3 haben, Vettel wie in den vergangenen drei Jahren die 1 des Titelverteidigers.

 

“Vettel war das Maß aller Dinge”

Der Mercedes F1 W05 hat nach Meinung von Beobachtern eine elegantere, nicht rüsselförmige Nase, die Ähnlichkeiten mit dem staubsaugerartigen Modell von Ferrari aufweist. Im Gegensatz zum Ameisenbär-Look von McLaren präsentierte Mercedes eine steil abfallende, breite und nach unten geöffnete Nase.

 

Die Erwartungen sind groß bei Mercedes, doch man gibt sich demütig und realistisch. In einem Interview betonte Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff aber: “Es ist viel zu früh, in diesem Stadium schon von irgendeiner Jagd zu sprechen. Sebastian Vettel war die letzten vier Jahre das Maß aller Dinge, und es wird sicher eine Herausforderung für uns, ähnlich erfolgreich zu sein. Wie gesagt, wir sind jetzt die ersten Kilometer gerollt, jetzt müssen wir mit beiden Beinen am Boden bleiben und uns auf die eigene Leistung konzentrieren. In Melbourne geht’s dann darum, wo wir im Vergleich zu den anderen stehen.”

 

Testfahrten in Jerez 

Nico Rosberg war bereits vergangenen Freitag in Silverstone für 40 Kilometer am Steuer gesessen, zu Beginn der viertägigen Testfahrten in Jerez pilotiert Lewis Hamilton den “Silberpfeil” von MercedesAMG, der nun von Paddy Lowe und dem Österreicher Toto Wolff geführt wird. Sie lösten Ross Brawn ab.

Das Red Bull-Team:

Sebastian Vettel n(Deutschland)
Startnummer: 1
geboren am: 3. Juli 1987 in Heppenheim
Erster Grand Prix: 17. Juni 2007 GP USA
Erster GP-Sieg: 14. September 2008 GP Italien
GP-Starts: 120
Siege: 39
Pole Positions: 45
Größte Erfolge: Weltmeister 2010 bis 2013

 

Daniel Ricciardo (Australien)
Startnummer: 3
geboren am: 1. Juli 1989 in Perth
Erster Grand Prix: 10. Juli 2011 GP Großbritannien
Erster GP-Sieg: –
GP-Starts: 50
Siege: –
Pole Positions: –
Größte Erfolge: Britischer Formel 3-Meister (2009), 30 WM Punkte in der Formel 1

Das Mercedes AMG-Team

Lewis Hamilton (England)
Startnummer: 44
geboren am: 7. Jänner 1985 in Stevenage, Hertfordshire, England
Erster Grand Prix: 18. März 2007 GP von Australien
Erster GP-Sieg: 10. Juni 2007 GP von Kanada
GP-Starts: 129
Siege: 22
Pole Positions: 31
Größte Erfolge: Weltmeister 2008

 

Nico Rosberg (Deutschland)
Startnummer: 6
geboren am: 27. Juni 1985 in Wiesbaden
Erster Grand Prix: 12. März 2006, GP von Bahrain
Erster GP-Sieg: 15. April 2012 GP von China
GP-Starts: 147
Siege: 3
Pole Positions: 4
Größte Erfolge: Meistertitel GP2-Serie (2005)

Alle Formel 1-News im Special

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Motorsport
  • Formel 1: Schöne Nasen bei Mercedes AMG und Red Bull Racing
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen