Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Formel 1: Ricciardo gewinnt Großen Preis von Ungarn - Rosberg Vierter

Ricciardo holt einen sensationellen Sieg im Grand Prix von Ungarn.
Ricciardo holt einen sensationellen Sieg im Grand Prix von Ungarn. ©EPA
Formel-1-Pilot Daniel Ricciardo hat den Großen Preis von Ungarn gewonnen. Der Australier lag im Red Bull am Sonntag in einem turbulentem Rennen mit mehreren Safety-Car-Phasen vor Fernando Alonso im Ferrari.
Formel 1 im Liveticker
Zum Formel 1-Special

Mercedes Pilot Nico Rosberg fuhr hinter seinem Teamkollegen Lewis Hamilton auf Platz vier. Rosberg behauptete damit seine Führung in der Gesamtwertung vor Hamilton, der das Rennen aus der Boxengasse vom Ende des Feldes begonnen hatte. Weltmeister Sebastian Vettel kam als Zweiter des Qualifyings auf Rang sieben ins Ziel des Hungarorings.

Ein Regenguss 45 Minuten vor dem Start, zwei Safety-Car-Phasen, viele Crashs und Ausfälle, zahlreiche knallharte Überholmanöver und etliche Führungswechsel sorgten beim elften Saisonlauf auf dem 4,381 Kilometer langen Berg-und-Tal-Kurs für viel Abwechslung und Spannung. Nach 70 packenden Runden feierte Vettels Stallrivale Ricciardo seinen zweiten Saisonsieg nach Kanada. “Uuuuuuuuuuuuuuuuh”, jubelte der Australier nach den heiß umkämpften 306,630 Kilometern.

Psychospielchen: Rosberg und Hamilton

Rosberg, der abgesehen von seinem technisch bedingten Ausfall beim britischen Grand Prix immer den ersten oder zweiten Platz belegt hatte, verpasste damit erstmals einen Podestrang. Als ihn Hamilton vor seinem letzten Boxenstopp im letzten Rennviertel nicht überholen lassen wollte, beschwerte sich der 29 Jahre alte gebürtige Wiesbadener lautstark per Funk beim Team. Der Brite hatte zuvor gelästert, wenn Rosberg vorbei wolle, müsse er ihn eben überholen. Damit setzten sich die Psychospielchen zwischen den beiden aussichtsreichsten Titelkandidaten auch in Budapest fort.

Hamilton elf Zähler hinter Rosberg

Rosberg führt in der WM-Wertung nun mit 202 Zählern vor Hamilton (191), Ricciardo (131) und Alonso (115). Der vierfache Weltmeister Sebastian Vettel, der im Gegensatz zu seinem Teamkollegen Ricciardo heuer noch ohne Saisonsieg ist, musste sich mit Rang sieben begnügen. (red/APA)

Fahrer-WM nach dem Grand Prix von Ungarn:

  1. Nico Rosberg (Wiesbaden) Mercedes 202
  2. Lewis Hamilton (England) Mercedes 191
  3. Daniel Ricciardo (Australien) Red-Bull-Renault 131
  4. Fernando Alonso (Spanien) Ferrari 115
  5. Valtteri Bottas (Finnland) Williams-Mercedes 95
  6. Sebastian Vettel (Heppenheim) Red-Bull-Renault 88
  7. Nico Hülkenberg (Emmerich) Force-India-Mercedes 69
  8. Jenson Button (England) McLaren-Mercedes 60
  9. Felipe Massa (Brasilien) Williams-Mercedes 40
  10. Kevin Magnussen (Dänemark) McLaren-Mercedes 37
  11. Sergio Perez (Mexiko) Force-India-Mercedes 29
  12. Kimi Räikkönen (Finnland) Ferrari 27
  13. Jean-Eric Vergne (Frankreich) Toro-Rosso-Renault 11
  14. Romain Grosjean (Frankreich) Lotus-Renault 8
  15. Daniil Kwjat (Russland) Toro-Rosso-Renault 6
  16. Jules Bianchi (Frankreich) Marussia-Ferrari 2

Teamwertung:

  1. Mercedes 393
  2. Red-Bull-Renault 219
  3. Ferrari 142
  4. Williams-Mercedes 135
  5. Force-India-Mercedes 98
  6. McLaren-Mercedes 97
  7. Toro-Rosso-Renault 17
  8. Lotus-Renault 8
  9. Marussia-Ferrari 2
Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Motorsport
  • Formel 1: Ricciardo gewinnt Großen Preis von Ungarn - Rosberg Vierter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen