Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Formel 1: Hamilton mit Heimsieg in Silverstone - Rosberg out

Lewis Hamilton gewinnt einen turbulenten F1-GP in Silverstone und macht die WM wieder spannend.
Lewis Hamilton gewinnt einen turbulenten F1-GP in Silverstone und macht die WM wieder spannend. ©EPA
Silverstone. Mercedes-Pilot Lewis Hamilton hat am Sonntag seinen Formel-1-Heim-Grand-Prix in Silverstone gewonnen. WM-Leader Niko Rosberg blieb in der 30. Runde liegen, das Rennen begann nach einem Horror-Crash von Räikkönen und Massa mit einer Stunde Verzögerung
Formel 1 im Liveticker
Zum Formel 1-Special

Der 29-jährige Engländer setzte sich überlegen vor dem Finnen Valtteri Bottas (Williams) und dem Australier Daniel Ricciardo (Red Bull) durch. Der deutsche WM-Leader Nico Rosberg schied in der 30. von 52 Runden auf Platz eins liegend wegen Getriebeproblemen aus.

Hamilton holt auf Rosberg auf

Der Vorsprung von Rosberg in der Gesamtwertung auf Hamilton schrumpfte damit auf vier Punkte zusammen. Das nächste Rennen steht in zwei Wochen am 20. Juli auf dem Hockenheimring in Deutschland auf dem Programm. Nach Hamiltons Heimspiel wartet also nun das Heimrennen für Rosberg. Mit seinem Erfolg hat Hamilton nach Formel-1-Siegen mit Jackie Stewart gleichgezogen. Der Mercedes-Pilot und der frühere Rennfahrer haben nun jeweils 27 Mal triumphiert.

Vettel rettet Rang 5

Überraschungszweiter wurde der finnische Williams-Pilot Valtteri Bottas, der als 14. gestartet war. Als Dritter ließ sich der Australier Daniel Ricciardo feiern, der schon wieder seinen Red-Bull-Teamrivalen Sebastian Vettel hinter sich ließ. Der Titelverteidiger rettete nach einem atemberaubenden Rad-an-Rad-Duell mit Ferrari-Star Fernando Alonso noch Platz fünf. “Es war vielleicht ein bisschen zu hart”, befand Vettel und monierte zudem eine falsche Renn-Strategie seines Teams.

Horror-Crash gleich zu Beginn

Eine Schrecksekunde gab es in der zweiten Runde: Ein heftiger Crash zwischen Räikkönnen und Massa zog eine Unterbrechung von einer Stunde bis zum Restart nach sich. Beide blieben jedoch von schweren Verletzungen verschont. Das 47-fache der Erdanziehungskraft wirkte nach Angaben seines Teams Ferrari bei dem Unfall auf Räikkönen.

Räikkönen “im wesentlichen okay”

Der Finne überstand den schweren Unfall jedoch “im wesentlichen” gut. Dies teilte sein Formel-1-Rennstall über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. “Kimi ist im wesentlichen okay”, schrieb die Scuderia. “Die Prellungen sind auf seinen Knien und seinem Knöchel, und er wird bald wieder zurück sein”, zitierte die BBC einen Teamsprecher. Räikkönen hatte den Unfallort in Silverstone humpelnd verlassen und war daraufhin im Auto des Formel-1-Arztes ins Streckenhospital gebracht worden.

“Mit Massa alles in Ordnung?”

Den “Iceman” hatte es mit seinem Wagen in der fünften Kurve über den Bordstein hinausgetragen. Als der Finne auf den Asphalt zurückkehren wollte, verlor er bei einer Bodenwelle die Kontrolle und stieß mit Williams-Mann Felipe Massa zusammen. Räikkönens Wagen wurde gegen eine Leitplanke geschleudert und heftig beschädigt. “Ist mit Felipe alles in Ordnung?”, sei dem Rennstall zufolge das erste von Räikkönen gewesen, was er über den Boxenfunk wissen wollte.

Massa konnte in seinem 200. Grand Prix ebenfalls nicht weiterfahren, blieb jedoch unverletzt. “Ich bin natürlich sehr enttäuscht. Das Wochenende lief von Beginn an nicht gut, das fing schon mit dem Crash am Freitag an”, sagte der Brasilianer. “Das ist ein Wochenende zum Vergessen. Aber ich hoffe, dass es Kimi gut geht.” Massa hatte gebremst, als er Räikkönens Wagen auf sich zukommen sah und versuchte noch nach rechts auszuweichen. Die Autos trafen sich dennoch. (red/APA/dpa)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Motorsport
  • Formel 1: Hamilton mit Heimsieg in Silverstone - Rosberg out
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen