Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Formel 1 auf Netflix

Formel 1 kooperiert mit Netflix.
Formel 1 kooperiert mit Netflix. ©APA

Im Werben um junge, neue Fans wird die Formel 1 auch im kommenden Jahr auf Netflix vertreten sein. Die Dokumentation "Drive to Survive" geht 2020 in ihre zweite Staffel, das teilten die Königsklasse und die Video-on-Demand-Plattform mit. Anders als in Staffel eins werden dieses Mal auch die beiden größten Teams, Mercedes und Ferrari, aktiv in der Serie vertreten sein.

Neue Fanbasis

"Drive to Survive hat es uns ermöglicht, eine völlig neue Fanbasis zu erreichen", sagte Formel-1-Mediendirektor Ian Holmes: "Wir zeigen unbekannte Seiten, beleuchten Persönlichkeiten und Emotionen, wir öffnen den Sport für alle und machen ihn zugänglicher."

Formel 1 fehlen die jungen Fans

Produziert wird die Serie auf Initiative des US-Unternehmens Liberty Media, das seit 2017 die Rechte an der Formel 1 hält. Früh hatten die neuen Macher das Fehlen junger Fans als ein Hauptproblem der ihrer Meinung nach angestaubten Serie erkannt und benannt.

Drive to Survive

Schon die zehnteilige erste Reihe bot weniger eine lineare Nacherzählung der 21 Rennen im Jahr 2018. Vielmehr erzählte Drive to Survive die Geschichten hinter den Ergebnissen, begleitete Fahrer, Vertreter der Rennställe und ihren Angehörigen. Dass Mercedes und Ferrari sich lieber komplett auf den Titelkampf konzentrierten und die Hauptdarsteller der Formel 1 damit nicht auftraten, war dennoch eine der Schwächen der ersten Staffel.

Netflix im Ländlepunkte-Shop

Übrigens: Wer Ländlepunkte auf VOL.AT sammelt, kann diese im Ländlepunkte-Shop auch gegen einen 15 Euro-Gutschein für Netflix einlösen.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Formel 1
  • Formel 1 auf Netflix
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen