Formel 1 ab 2014 mit Strafpunktesystem

Bei wiederholten Verstößen droht eine Rennsperre
Bei wiederholten Verstößen droht eine Rennsperre
Die Formel-1-WM wartet im nächsten Jahr mit weiteren Neuerungen auf. So wird es neben doppelten Punkten beim Saisonfinale in Abi Dhabi auch einen Pole-Positon-Award für den Fahrer mit den meisten Qualifying-Bestzeiten und ein Strafpunktesystem geben. Nach Vorbild der Motorrad-WM droht einem Piloten nun auch in der Königsklasse auf vier Rädern bei wiederholten Regelverstößen eine Rennsperre.


Die Strafpunkte bleiben ein Jahr bestehen. Wenn ein Fahrer insgesamt zwölf gesammelt hat, wird ihm seine Super-Lizenz für das kommende Rennen entzogen, teilte der Internationale Automobil-Verband (FIA) auf seiner Homepage mit. Nach dieser Rennsperre werden dem betreffenden Piloten diese zwölf Zähler wieder gestrichen. Welche Vergehen mit wie viel Punkten geahndet werden, hat die FIA bisher noch nicht bekanntgegeben.

  • VIENNA.AT
  • Sport
  • Formel 1 ab 2014 mit Strafpunktesystem
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen