Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fonds von Amundi neuer Eigentümer von MQM 3

Die Wirtschaftsagentur und der VBM veräußerten das MQM 3.
Die Wirtschaftsagentur und der VBM veräußerten das MQM 3. ©APA/HERBERT PFARRHOFER
Das MQM 3 im Wiener Mediaquarter in St. Marx hat einen neuen Eigentümer: Ein von der französischen Asset-Management-Gruppe Amundi Real Estate verwalteter Fond hat den größten der drei Bauteile übernommen.

Das teilte die Wirtschaftsagentur Wien am Mittwoch mit.  Bisher befand sich das Gebäude im Eigentum der Wirtschaftsagentur und der VBM Beteiligungsmanagement GmbH. In dieser war auch die Frau des inzwischen verstorbenen kasachischen Botschafter in Österreich, Rakhat Aliyev, investiert.

Fonds von Amundi erwirbt Bauteil im Wiener Media Quarter

Das MQM 3 umfasst eine Mietfläche von mehr als 25.000 Quadratmeter, der Großteil davon entfällt auf Büros. Dazu kommt eine Tiefgarage mit 225 Stellplätzen. Das Objekt, so betonte die Wirtschaftsagentur, ist vollständig vermietet – an Unternehmen aus der Medien- und Kommunikationsbranche wie die Pro7/Sat1/Puls4-Gruppe, das Echo-Medienhaus oder die Wiener Zeitung.

Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart, hieß es auf APA-Anfrage. Dem Vernehmen soll jedoch ein guter Erlös erzielt worden sein – der sogar die zuletzt im “Standard” kolportierten 80 Mio. Euro übersteigen soll.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 3. Bezirk
  • Fonds von Amundi neuer Eigentümer von MQM 3
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen