Floridsdorf: Elektriker schwer verletzt

Symbolbild
Symbolbild ©Bilderbox
21. Bezirk, 1210 Wien Floridsdorf -  Ein Arbeiter krachte samt Lichtmast auf die Straße -  er musste mit dem Rettungshubschrauber ins Spital gebracht werden. Unbekannte Täter sollen Schuld an dem Unfall haben!
Jetzt Facebook-Fan von 1210.vienna.at werden!

Am Dienstag um ca. 15.35 Uhr ereignete sich ein Arbeitsunfall in der Julius Ficker Straße. Ein Elektriker war mit der Demontage der provisorisch angebrachten Straßenbeleuchtung beschäftigt. Dazu musste er mit Steigeisen einen ca. 5,5 m hohen Holzmast besteigen.

Verdacht auf Beckenbruch

Der Lichtmast löste sich aus der Verankerung und der Arbeiter stürzte samt diesem auf die Straße. Der 40-Jährige war nach dem Sturz ansprechbar, musste jedoch mit dem Rettungshubschrauber mit Verdacht auf Beckenbruch in ein Krankenhaus geflogen werden.

Unbekannte Täter Schuld für Unfall?

Bei einem dieser Holzmasten die mit zwei Schrauben an einem Betonsockel befestigt waren, wurden durch unbekannte Täter die Muttern dieser beiden Schrauben entfernt. Das Fehlen der Schrauben war dem Monteur wegen pflanzlicher Verwachsungen offensichtlich nicht erkennbar.

Im Zuge der Demontage der Kabelverspannung wurde der Mast aus den Schrauben gezogen und ist während der Arbeiten mit dem Monteur umgefallen. Eine Anzeige gegen unbekannte Täter wird von Seiten der MA 33 gemacht.

Werde Facebook-Fan von 1210.vienna.at – so verpasst Du keine Nachricht aus Deinem Bezirk und bist immer top-informiert!

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 21. Bezirk
  • Floridsdorf: Elektriker schwer verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen