Fliegende Lerncafés werden auf Volkshochschul-Räume ausgeweitet

Bildungsstadtrat Christoph Wiederkehr ist erfreut über die Ausweitung der Fliegenden Lerncafés
Bildungsstadtrat Christoph Wiederkehr ist erfreut über die Ausweitung der Fliegenden Lerncafés ©APA/HERBERT NEUBAUER (Sujet)
Die Fliegenden Lerncafés in leerstehenden Wiener Kaffeehäusern boomen bereits seit Dezember. Nun werden diese erweitert: Die Wiener Volkshochschulen bieten leerstehende Räumlichkeiten zur kostenlosen Nutzung an.
Positiv-Bilanz für Lerncafés

Bereits seit Dezember gibt es im Rahmen der Fliegenden Lerncafés die Möglichkeit für SchülerInnen und StudentInnen einen Platz in Wiener Kaffeehäusern zu buchen, um in Ruhe und mit gratis WLAN zu lernen. Nun wird das Projekt unter dem Titel "Das Fliegende Lerncafé Plus" erweitert. Seit dem heutigen Mittwoch bieten auch die Wiener Volkshochschulen In Zusammenarbeit mit der Bildungsdirektion Wien kostenlos ihre leerstehenden Räume zur Nutzung an.

Wiederkehr über Ausweitung der Fliegenden Lerncafés erfreut

Vizebürgermeister und Bildungsstadtrat Christoph Wiederkehr ist erfreut über die Ausweitung: "Es kann sehr belastend und frustrierend sein wochenlang im Home-Office oder Home-Schooling in oftmals zu kleinen Wohnungen auszuharren. Kein Wunder also, dass den Menschen schön langsam die Decke auf den Kopf fällt und das schlägt insbesondere auf die psychische Gesundheit der Jugendlichen. Umso erfreulicher ist es, dass man nun auch bei den Volkshochschulen Räume buchen kann, um ungestört zu lernen oder seinem Lieblingshobby nachzugehen. Auch wenn die Schulen nun wieder offen sind, brauchen Jugendliche und Studierende weiterhin alternative Rückzugsorte, denn gerade im Winter kann man nur schwer nach draußen ausweichen", so Wiederkehr.

Auch Bildungsdirektor Heinrich Himmer zieht positive Bilanz über das gemeinsame Projekt: "Die zahlreichen positiven Rückmeldungen und die Anzahl der Buchungen zeigen, dass in Bezug auf zusätzlichen Lernraum definitiv Bedarf besteht. Alleine im Jahr 2021 gab es 851 Buchungen in mittlerweile 5 Betrieben. Umso mehr freut es mich, mit den Wiener Volkshochschulen einen neuen Partner gefunden zu haben, um das Angebot zu erweitern und in Folge für eine breitere Masse zugänglich zu machen."

Wenn es am Ort zum Lernen fehlt - Volkshochschulen bieten Platz

"Bildung bedeutet mehr, als nur für Schule und Beruf zu lernen. Oftmals fehlt es aber schlichtweg am geeigneten Ort, um etwas für sich selbst tun zu können. Hier schaffen wir gemeinsam mit der Bildungsdirektion gerne Abhilfe. Egal, ob man in Zweisamkeit wieder einmal tanzen möchte, aber zuhause nicht genug Platz hat, ein Ort benötigt wird, um mit dem Kind in Ruhe Hausaufgaben zu machen oder man endlich wieder ungestört ein Buch lesen oder z.B. Gitarre spielen will: Wir freuen uns, unsere Räumlichkeiten den Wienerinnen und Wiener in dieser herausfordernden Zeit kostenlos zugänglich zu machen", meint Herbert Schweiger, Geschäftsführer der Wiener Volkshochschulen.

Das wienweite Angebot ist ab heute unter diesem Link buchbar. Rund 72 Räume der Wiener Volkshochschulen stehen zur Verfügung, wobei das Angebot täglich ergänzt wird. Die Nutzung ist nur unter den geltenden Hygienevorschriften erlaubt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Fliegende Lerncafés werden auf Volkshochschul-Räume ausgeweitet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen