Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fit in 30 Minuten: Neues "Mikro-Fitnessstudio" in Wien-Alsergrund

Die Fitnessgeräte in der NOHrD Arena Wien sind hauptsächlich aus Holz gemacht.
Die Fitnessgeräte in der NOHrD Arena Wien sind hauptsächlich aus Holz gemacht. ©WaterRowerGmbH
Mit der NOHrD Arena Wien öffnete in der Zimmermanngasse 1 im 9. Bezirk ein Mikro-Fitnessstudio seine Pforten. Mit einem High Intensity Intervall Training können dort Sportbegeisterte in nur 30 Minuten sämtliche Muskelgruppen trainieren.

Vielen Menschen mangelt es nicht an Motivation für Sport, sondern es fehlt schlichtweg die Zeit für ein umfassendes Training. Diesem Problem will sich die NOHrD Arena Wien in der Zimmermanngasse 1 in Wien-Alsergrund stellen. Als Mikrostudio bietet die NOHrD-Arena seit dem 23. September ein eigens entwickeltes High Intensity Intervall Training (HIIT), das in nur 30 Minuten ein vollwertiges und abwechslungsreiches Ganzkörpertraining verspricht. "Uns war es bei der Entwicklung wichtig, dass unseren Kunden eine Methode zur Verfügung steht, wo sie in einem zeitlich klar definierten Wechseltraining sämtliche Muskelgruppen aktivieren", erklärt Geschäftsführer Ali Dogan.

Mikro-Fitnessstudio in Wien-Alsergrund

Der Vorteil des Wechseltrainings - bei dem auf maximal 60 Sekunden dauernde intensive Übungen kurze Erholungsphasen folgen -  liegt in der Aktivierung vieler Muskelgruppen, die schlussendlich zu einem erhöhten Leistungsumsatz im Körper führen. "Durch die Übungs- und Erholungsphasen wird der Stoffwechsel kräftig angeregt, wodurch Kohlenhydrate und Fette abwechselnd verbrennt werden. Das ist ein enormer Vorteil, den unser High Intense Intervall Training im Vergleich zu herkömmlichen Trainingsmethoden bietet", so Dogan.

Maximal elf Kunden pro Timeslot

Buchbar ist das Training online, auch den gewünschten Trainingsbereich kann der Kunde durch die Eingabe seiner Werte bereits im Vorfeld festlegen, ebenso das gewünschte Kardiogerät. Durch das Training, das aus rund 25 Übungen besteht, führt ein virtueller Trainer. "Die Herzfrequenz des Kunden wird mittels ANT+ Brustgurt mit dem Programm verbunden. So sieht man am Monitor jederzeit, ob man im persönlich definierten Trainingsbereich liegt. Zudem wird die korrekte Ausführung der Übungen von unseren Trainern vor Ort überwacht", erklärt Dogan. Durch insgesamt rund 70 Übungspakete wird eine Routine in der Ausführung verhindert und Abwechslung im Trainingsalltag geschaffen. Mit insgesamt 11 Stationen ist die Kapazität auf maximal 11 Kunden je Timeslot limitiert.

3.000 Kunden in Deutschland

In der ersten NOHrD Arena in Nordhorn vertrauen 3.000 registrierte Kunden auf die HIIT-Methode. Die Stadt Nordhorn ist es auch, die dem Mikrostudio seinen Namen gibt. Dieser leitet sich nämlich vom KFZ-Kennzeichen für Nordhorn (NOH) ab. Die norddeutsche Wasserstadt beheimatet darüber hinaus auch die Water Rower GmbH, deren Holz-Fitnessgeräte im Mikrostudio zur Verfügung stehen.

Buchbar ist das neuartige Training online unter www.nohrd-arena.at.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien-Sport
  • Wien - 9. Bezirk
  • Fit in 30 Minuten: Neues "Mikro-Fitnessstudio" in Wien-Alsergrund
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen