Filmmonat November: Filmfestivals und Kino-Highlights in Österreich

Auch nach der Viennale ist der Filmmonat im Gartenbaukino nicht vorbei.
Auch nach der Viennale ist der Filmmonat im Gartenbaukino nicht vorbei. ©Alexander Tuma
Bis zum 6. November dominiert die Viennale das Filmgeschehen in Österreich. Aber auch danach wird das Kino weiterhin gefeiert. Zahlreiche Veranstaltungen stehen - nicht nur in Wien - auf dem Programm.

Jerry Lewis und Marseille im Filmmuseum (gesamter November):

Während Jerry Lewis noch bis 24. November sein komödiantisches (Un)Wesen im Filmmuseum treiben darf, widmet sich das Haus neben der Albertina zwischen 15. November und 2. Dezember der französischen Hafen- und derzeitigen europäischen Kulturhauptstadt Marseille. Von “French Connection II” bis zu “La ville est tranquille” wirft die Filmschau einen kinematografischen Blick auf die älteste Metropole der “Grande Nation”.

Queere migrantische Filmtage (4. bis 8. November):

Im Wiener Schikaneder Kino widmet sich bereits zum zweiten Mal eine eigene Filmschau gezielt dem lesBiSchwulen Kino mit Migrationshintergrund. Der Verein MiGaY zeigt unter dem Motto “Wir schaffen Durchblick” neun Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme, u.a. den schwedischen Film “Küss mich” von Alexandra-Therese Keining oder Jochen Hicks’ Doku “East/West – Sex & Politics”, die zu Solidarität mit der LGBT-Community in Russland aufruft.

Cinema Next Filmnächte (6. bis 29. November):

Von Salzburg nach Linz, Innsbruck, Krems, Graz und zum Abschluss Wien zieht die Initiative für junges Kino aus Österreich mit fünf Filmen österreichischen Nachwuchsfilmern. Mit “Baumeister” von Claudia Larcher ist auch ein Film dabei, der im Rahmen des Specials für die Filmemacherin aktuell bei der Viennale zu sehen ist. Und mit dem Musikvideo “Sugarbread” ist Anja Plaschg alias Soap&Skin mit einer filmischen Arbeit im Programm vertreten.

Hunger.Macht.Profite.6 (6. bis 29. November):

Hunger ist kein Schicksal, Hunger wird gemacht: Bereits zum sechsten Mal machen entwicklungspolitische Organisationen mit “Filmtagen zum Recht auf Nahrung” in Vorarlberg, Niederösterreich, Wien, Kärnten, Steiermark und Oberösterreich auf die strukturellen Ursachen von Hunger aufmerksam. Gezeigt werden Filme über das Agrar- und Ernährungssystem und dessen Ungerechtigkeiten.

Italia Cinema (9. bis 21. November):

Italienisches Lebensgefühl will die Reihe “Italia Cinema” im Salzburger Das Kino auf die Leinwand bringen. Eröffnet wird die von der Societa Dante Alighieri mitorganisierte Filmschau mit dem Film “Italy – Love it or leave it” von Gustav Hofer und Luca Ragazzi, weiters am Programm stehen der Berlinale-Gewinner “Cesare deve morire” von Paolo und Vittorio Taviani und die beiden Filme von Paolo Sorrentino, “Il Divo” und “La Grande Bellezza”.

Internationales Kinderfilmfestival (16. bis 24. November):

Das Kinderfilmfestival feiert seine 25. Ausgabe einmal mehr mit den besten Produktionen für Kinder und Jugendliche von 4 bis 14 Jahren. Zum Auftakt wird um 15 Uhr der französische Animationsfilm “Ernest & Celestine” im Wiener Gartenbaukino gezeigt, im Cine Center, Cinemagic und Votivkino geht es dann in Originalsprache (und deutsch eingesprochen) weiter. Highlights laufen ab 24. November dann in Linz und der Steiermark.

Nominees für den Österreichischen Filmpreis (17. November):

Rund zwei Monate vor der Gala des Österreichischen Filmpreises, der 2014 erstmals ins Grafenegg vergeben wird, werden im Wiener mumok-Kino bei freiem Eintritt die 17 qualifizierten Kurzfilme der Longlist zu sehen sein. Drei der qualifizierten Filme werden dann im Dezember für den Filmpreis nominiert.

Woody Allen. Eine Werkschau 1965-1989 (ab 29. November):

Das Wiener Gartenbaukino zeigt bis 28. November Woody Allens neuen Film “Blue Jasmine” und nützt die Gelegenheit, dem US-Regisseur und Schauspieler im Anschluss eine ausführliche Werkschau mit dessen Frühwerken zu widmen: von “Annie Hall” und “Manhattan” über die Blödel-Comedys “Sleeper”, “Bananas” oder “Love and Death” bis hin zu den von Bergman inspirierten Dramen “Interiors” und “Another Woman”. (APA)

Alle Infos zum Filmfestival Viennale finden Sie hier.

  • VIENNA.AT
  • Kultur
  • Filmmonat November: Filmfestivals und Kino-Highlights in Österreich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen