Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fiebercheck am Flughafen Wien: Kein Verdachtsfall bei Air China-Passagieren

Erstmals wurden Fieberchecks am Flughafen Wien-Schwechat durchgeführt.
Erstmals wurden Fieberchecks am Flughafen Wien-Schwechat durchgeführt. ©APA/HELMUT FOHRINGER
Alle etwa 140 Passagiere des Air China-kurses CA841 aus Peking wurden bei der Ankunft am Flughafen Wien Fieberchecks unterzogen, an Bord hat es keinen Coronavirus-Verdachtsfall gegeben.
Passagiere werden im Flieger kontrolliert

Die Kontrollen - durchgeführt von der Landessanitätsdirektorin, der Amtsärztin von Bruck a.d. Leitha und von vier Rettungssanitätern des Roten Kreuzes - seien sehr diszipliniert und ohne Aufregung abgelaufen, teilte ein Sprecher von Niederösterreichs Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) auf Anfrage mit. Jeder Fluggast habe eine Aussteigekarte (Passenger Locator Card) mit entsprechenden Angaben ausfüllen müssen. Fieberchecks seien offensichtlich auch schon in Peking durchgeführt worden, fügte der Sprecher hinzu.

Die Temperaturmessungen bei allen Passagieren auf Direktflügen aus China - aktuell Peking - in Wien-Schwechat waren am Mittwochnachmittag angekündigt worden. Beim Flug CA841 am Donnerstag kamen sie erstmals zur Anwendung. Die nächsten Kontrollen finden am Samstag statt. Um 6.05 Uhr wird der nächste Airbus A330 der Air China in Wien erwartet.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Fiebercheck am Flughafen Wien: Kein Verdachtsfall bei Air China-Passagieren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen