Fiaker umgestürzt - drei Verletzte im 1. Bezirk

Dieser Fiaker begrub den Kutscher und zwei Touristen unter sich
Dieser Fiaker begrub den Kutscher und zwei Touristen unter sich ©APA/Rettung Wien
Die Pferde eines Fiakers sind offenbar am Mittwochnachmittag auf dem Wiener Ring durchgegangen: Die Kutsche stürzte um.
Tierschützer gegen Fiaker
Pferd ging durch

Die Wiener Rettung spricht von drei Verletzten, die unter dem Gefährt begraben worden waren: Der Kutscher erlitt eine Gehirnerschütterung, zwei kasachische Touristen Prellungen und Schnittwunden. Alle drei mussten nach einer Notversorgung ins Krankenhaus.

Der Unfall mit dem Fiaker ereignete sich in der Nähe des Burgtheaters, als die Kutsche von der Löwelstraße in den Ring einbog. Es ist möglich, dass der Unfall mit dem Regenguss zu tun hatte – eventuell hatte der Kutscher gerade versucht, das Verdeck zu schließen, als seine Rösser plötzlich durchgingen. (APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Fiaker umgestürzt - drei Verletzte im 1. Bezirk
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen