Führungskräfte-Coach über Hicke-Sager: "Kontraproduktiv"

Mit einer "Warnung" vor einem Sieg ließ ÖFB-Teamchef Josef Hickersberger vor dem Ländermatch gegen Deutschland aufhorchen.

Wörtlich sagte er: “Ein Sieg wäre eigentlich unglaublich schlecht für uns.” Führungskräfte-Coach Robert Koenes kann die Trainer-Aussage nicht nachvollziehen. “Ich bewerte es als eher kontraproduktiv, so etwas zu sagen”, sagte Koenes.

“Ganz im Gegenteil, wenn Österreich tatsächlich heute gewinnen sollte, könnte das eine positive Reaktion loslösen. Das könnte Berge versetzen”, meinte Koenes. Ganz nach dem Motto “Hey, wir könnten es doch schaffen. Wir können was erreichen, wenn wir uns von unserem Loser-Image lösen”, so der Coach.

Aber auch, wenn man es als Drohung verstünde, um die Spieler zu motivieren, fände es der Trainer als kein gutes Hilfsmittel. Das könnte einen gefährlichen Trugschluss auslösen. So der Wirtschaftstrainer, Coach und Unternehmensberater aus Deutschland, der in Österreich entsprechende Seminare leitet.

  • VIENNA.AT
  • Fussball EM 2008
  • Führungskräfte-Coach über Hicke-Sager: "Kontraproduktiv"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen